Dormakaba beliefert Hörmann mit CO2-neutralen Produkten

25 Mai 2023 14:27

Partner

Rümlang ZH/Steinhagen - Das auf die Zutrittsverwaltung von Gebäuden spezialisierte Unternehmen dormakaba setzt mit dem Tor- und Türhersteller Hörmann Akzente für den Klimaschutz. Dormakaba beliefert Hörmann ab Juni mit CO2-neutralen Produkten.

Die Unternehmen dormakaba in Rümlang und Hörmann im deutschen Steinhagen haben eine Zusammenarbeit im Bereich der Nachhaltigkeit vereinbart. Laut Medienmitteilung wird Hörmann ab dem 1. Juni 2023 CO2-neutrale Produkte von dormakaba Deutschland beziehen. Diese Massnahme sei ein wichtiger Schritt im Klimaschutzengagement des Tor- und Türherstellers Hörmann, heisst es weiter.

Das Unternehmen Hörmann wolle sein Klimaschutzengagement verstärken, heisst es in der Mitteilung. Dabei sei man sich bewusst, dass die Emissionen in der vor- oder nachgelagerten Lieferkette am schwierigsten zu beeinflussen seien. Dieser Scope 3 genannte Bereich mache aber  den grössten Anteil aller Emissionen aus. Deshalb wolle Hörmann auch Lieferanten und Partner in sein Klimaschutzengagement mit einbeziehen. Mit dormakaba habe man einen Partner gefunden, der als Vordenker in Sachen Nachhaltigkeit in der Branche gelte.

„Wir von dormakaba setzen mit diesem Schritt ein klares Signal, wie wichtig uns das Thema Nachhaltigkeit ist und übernehmen als Unternehmen Verantwortung“, wird Michael Hensel zitiert, Geschäftsführer der dormakaba Deutschland GmbH in Ennepetal.

„Unser langjähriger Partner dormakaba ist bereits im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz als Vorreiter in der Branche bekannt", wird Martin J. Hörmann zitiert, persönlich haftender Gesellschafter der Hörmann Gruppe. „Seine dort erreichten Leistungen wurden von führenden Stellen anerkannt. Daher freuen wir uns, dass dormakaba alle Produkte mit Umwelt-Produktdeklaration ab dem 01.06.2023 CO2-neutral liefert.“ ce/gba

Meinungen

Ältere Ausgaben