Daedalean hat einen KI-Chip gefunden, der leistungsfähig genug ist, um seine KI-Systeme für das Cockpit zu unterstützen. Bild: zVg/Daedalean

Daedalean integriert Recognis KI-Chip in Flugsysteme

14 Februar 2024 10:19

Partner

Zürich/San Jose - Daedalean hat einen Künstliche-Intelligenz (KI)-Chip gefunden, der leistungsfähig genug ist, seine KI-Systeme für das Cockpit zu unterstützen. Er wurde von der auf die Entwicklung hochleistungsfähiger, stromsparender KI-Inferenzlösungen spezialisierten Firma Recogni entwickelt.

Daedalean wählt den KI-Chip Scorpio von Recogni als Hauptprozessor für seine neue Flugsteuerungseinheit. Damit habe die Mission von Daedalean, zertifizierbare KI-Systeme ins Cockpit von Flugzeugen zu bringen und damit dem autonomen Fliegen näher zu kommen, einen „entscheidenden Schub" erhalten, heisst es in einer Mitteilung des Zürcher Entwicklers von sicherheitskritischen KI-Systemen für Situationsbewusstsein und Flugkontrolle. Die im kalifornischen San Jose und in München ansässige Firma Recogni, Entwickler von KI-basierter Wahrnehmung für autonome Fahrzeuge, hat mit dem Scorpio eigenen Angaben zufolge eine Hardware vorgestellt, „die leistungsfähig genug ist, um die beispiellosen Algorithmen von Daedalean zu unterstützen“.

Dieser Vision-Inference-Chip ermöglicht eine übermenschliche Objekterkennungsgenauigkeit von bis zu 300 Bildern in weniger als 10 Millisekunden unter verschiedenen Umgebungsbedingungen sowie die Verarbeitung mehrerer visueller Ströme von Kameras mit ultrahoher Auflösung und sehr hoher Bildrate. Dabei verbraucht er nur 25 Watt. Zudem erfüllt der Chip die Anforderungen der Federal Aviation Authority.

Mitte Januar haben beide Unternehmen bekanntgegeben, dass sie kooperieren. „Scorpio ist eine Lösung, die auf die wichtigsten Probleme eingeht, die wir zu lösen suchten, wie etwa die Beseitigung kostspieliger und schwerer Kühlsysteme“, so Daedalean-CEO Luuk von Dijk. Der Chip sei „die Antwort auf diese Herausforderungen und hat das Potenzial, auch zukünftige Probleme zu lösen. Wir sind heute in der Lage, der Branche ein Produkt anzubieten, das vom ersten Tag an ein höheres Mass an Sicherheit in die Cockpits der Allgemeinen Luftfahrt bringt. Gleichzeitig setzen wir den Kurs in Richtung Autonomie.“

Daedalean wird seine Lösung vom 20. bis 25. Februar bei der Singapore Airshow präsentieren. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben