DACHSER baut seine Logistik klimafreundlich um

15 April 2024 12:13

Partner

Dachserswiss exportZHK

Regensdorf ZH/Kempten - DACHSER hat für sich vier Handlungsfelder identifiziert, in denen der Transport- und Logistikdienstleister Anstrengungen auf dem Weg zur Klimaneutralität unternimmt. Neben Prozess- und Energieeffizienz sind dies Forschung und Innovation sowie soziales Engagement über die Firma hinaus.

DACHSER will in vier Handlungsfeldern einen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz leisten. Darauf geht Selina Garro, Business Development Manager Switzerland von DACHSER Chem Logistics in einem Fachbeitrag ein. Zwar sei es ein langer Weg für die Branche bis zum Netto-Null-Ziel, das der Green Deal der EU bis zum Jahr 2050 vorgibt, doch Fortschritte dienten auch der Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts. Der globale Logistikdienstleister DACHSER hat seinen Hauptsitz im bayerischen Kempten und betreibt sieben Standorte in der Schweiz. Für den Klimaschutz sei Engagement massgeblich wichtig in den Bereichen der Prozess- und Energieeffizienz, Forschung und Innovation sowie bei sozialem Engagement über das Unternehmen hinaus.

Die kontinuierliche Verbesserung der Effizienz von Logistikprozessen hält die Autorin für einen bedeutenden Stellhebel zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, „denn Effizienz spart auch Emissionen“. Dies umfasse Künstliche Intelligenz oder Anwendungen aus dem Internet der Dinge ebenso wie etwa eine möglichst hohe Auslastung der Lastwagen und die gezielte Vermeidung von Leerkilometern.

Zudem werden den Angaben zufolge weltweit alle Logistikanlagen von DACHSER mit 100 Prozent grünem Strom betrieben, zunehmend auch aus eigenen Photovoltaikanlagen. In genau definierten Innenstadtgebieten gelinge es bereits, alle ungekühlten Sendungen per Elektro-Lastwagen und Lastenrad emissionsfrei zuzustellen. Bis Ende 2025 will DACHSER dieses Konzept in 24 europäischen Grossstädten umgesetzt haben.

Im dritten Handlungsfeld Forschung & Innovation werden an drei E-Mobilitätsstandorten in Deutschland emissionsfreie Fahrzeuge und Ladeinfrastrukturen erprobt. Im DACHSER Enterprise Lab geht es seit 2017 gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik um Innovationen bezüglich des Warenflusses. Und schliesslich spiele bei der nachhaltigen Aufstellung des Unternehmens auch sein Engagement für das Kinderhilfswerk terre des hommes eine Rolle, samt dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen in Entwicklungs- und Schwellenländern. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben