Bank Frick steigert Nettogewinn auf 13,5 Millionen Franken

25 April 2024 12:08

Partner

Liechtenstein

Balzers - Bank Frick hat ihren Nettogewinn 2023 auf 13,5 Millionen Franken gesteigert. Der Gewinn lag 31,8 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Das verwaltete Kundenvermögen betrug per 31. Dezember 4,1 Milliarden Franken.

Die Bank Frick mit Sitz in Balzers meldet für das vergangene Jahr 2023 einen auf 13,5 Millionen Franken gesteigerten Nettogewinn. Der lag laut Medienmitteilung um 6,9 Prozent über den Budgeterwartungen. Der Gewinn lag 31,8 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

„Zum starken Jahresergebnis haben alle vier Geschäftsfelder beigetragen. Das Interesse für Blockchain-Technologie und -Vermögenswerte wächst auch im traditionellen Finanzsektor stetig“, wird Edi Wögerer zitiert, CEO der auch im Blockchain-Banking aktiven Bank Frick. „Darüber hinaus hat sich die Wachstumsstrategie unseres Unternehmens vollständig bewährt“, so CEO Wögerer weiter. Geopolitische Unruhen und turbulente Bewegungen an den Finanzmärkten hätten das Jahr 2023 bestimmt, in dem die Bank ihr 25-jähriges Jubiläum feierte. Dennoch seien die Budgets in allen Geschäftsfeldern übertroffen worden.

„Die Einschätzung der weltwirtschaftlichen Entwicklung bleibt auch im Jahr 2024 schwierig und damit auch der Ausblick auf den Geschäftsverlauf von Bank Frick. Für das Jahr 2024 erwarten wir ein ähnliches Ergebnis wie im Vorjahr“, wird Wögerer weiter zitiert.

Zu dem einzelnen Geschäftsfeldern heisst es im Geschäftsbericht, der Nettoertrag aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sank 2023 auf 24,5 Millionen Franken nach 32,4 Millionen 2022. Das lag rund 18 Prozent unterhalb des budgetierten Ergebnisses. Das Handelsgeschäft wuchs um 14,8 Millionen auf 30,6 Millionen Franken. Der Nettozinsertrag betrug 47,0 Millionen Franken und fiel um rund 20 Millionen oder 74 Prozent höher aus als in der Vorperiode mit 27 Millionen.

Per 31. Dezember 2023 betrug das verwaltete Kundenvermögen 4,1 Milliarden Franken, ein Plus von 2,39 Prozent gegenüber 2022. ce/gba 

Meinungen

Ältere Ausgaben