Zwei Berliner Start-ups gewinnen beim EIT Food Venture Summit

17 November 2023 14:44

Partner

Lissabon - Bosque Foods und Pacifico Biolabs aus Berlin und Oligofeed aus Lyon sind die Gewinner des Venture Summits 2023 von EIT Food. Die Start-ups haben sich in ihren jeweiligen Kategorien gegen neun andere Finalisten durchgesetzt. Insgesamt nahmen mehr als 100 Jungfirmen am Wettbewerb teil.

Der EIT Food Venture Summit hat dieses Jahr bereits zum sechsten Mal stattgefunden, diesmal in Lissabon. An der zweitägigen Veranstaltung bewarben sich zwölf Finalisten um den EIT Food Mission Startup Award. Sie waren aus über 100 Jungunternehmen ausgewählt worden. Rund 300 Fachleute und Investoren entschieden laut einer Mitteilung von EIT Food über die Gewinner.

Oligofeed gewann in der Kategorie „Gesünderes Leben durch Lebensmittel“. Das Start-up aus Lyon hat Nahrungszusätze entwickelt, welche die natürliche Immunität von Bienen verbessern.

Bosque Foods will die nächste Generation von Fleischalternativen entwickeln. Dabei greift es auf Myzelium zurück, den Stoff, aus dem Pilzwurzeln gemacht sind. Dieser Grundstoff kann auch in Gebäuden angebaut werden. Das Start-up aus Berlin gewann dafür den Preis in der Kategorie Netto-Null-Lebensmittelsysteme.

Pacifico Biolabs wurde in der Kategorie „Transparente, widerstandsfähige und faire Lebensmittelsysteme“ ausgezeichnet. Das Jungunternehmen ebenfalls aus Berlin entwickelt günstige und gesunde Alternativen zu Meeresfrüchten.

EIT Food will mit dem Wettbewerb zu einem nachhaltigen Ernährungssystem beitragen. „Wir verbinden Investoren mit zukunftsorientierten, innovativen Start-ups“, wird Benoit Buntinx zitiert, Director Business Creation bei EIT Food. „Damit helfen wir, konkrete Produkte, Lösungen und Ansätze auf den Markt zu bringen.“

Die Gewinner erhalten 5000 Euro und haben an der EVPA Impact Week vom 22. bis zum 24. November in Turin Gelegenheit, auf weitere Investoren zu treffen. ce/stk

Meinungen