ZAB-Kehrichtsäcke werden nachhaltiger

23 February 2024 13:22

Partner

Kirchberg SG - Der Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid (ZAB) führt ab April neue Kehrichtsäcke ein. Wesentliche Änderung ist die Erhöhung des Anteils an wiederverwertetem Plastik auf 80 Prozent. Die neue Farbe blau soll das Engagement des ZAB für Nachhaltigkeit symbolisieren.

Der Zweckverband Abfallverwertung Basenheid führt nach rund 30 Jahren per Anfang April einen neuen Kehrichtsack ein, informiert der ZAB in einer Mitteilung. Die wichtigste Änderung betrifft die Zusammensetzung des Materials. Die neuen Säcke werden zu 80 Prozent aus wiederverwertetem Plastik hergestellt und seien somit „wesentlich umweltfreundlicher“ als ihre Vorgänger, schreibt der ZAB. Durch die Einsparung primärer Rohstoffe werden die CO2-Emissionen aus der Produktion der Säcke deutlich verringert.

Gleichzeitig bekommt der Kehrichtsack eine neue Farbe verpasst. Das neue Blau anstelle des alten Grau „soll auch visuell zum Ausdruck bringen, dass der ZAB aus Abfällen und Kehricht wertvolle Energie produziert, welche den Kund*innen in Form von Wärme und Strom wieder zur Verfügung gestellt wird“, heisst es in der Mitteilung. Der Zweckverband setzt sein Engagement für den Ausbau von Fernwärmenetzen und Stromproduktion aus Abfall fort. Aktuell werden rund 20'000 Haushalte mit derartigem Strom versorgt.

An den Gebühren für die Kehrichtsäcke ändert sich hingegen nichts. Wie bisher ist der 17-Litersack zum Preis von 1 Franken, der 35-Litersack für 2 Franken, der 60-Litersack für 3 Franken und der 110-Litersack für 6 Franken erhältlich. Bereits erworbene graue Kehrichtsäcke können auch nach dem Datum der Umstellung auf ihre blauen Nachfolger verwendet werden. ce/hs

Meinungen