WinGD erhält Zertifikat für Ammoniakmotoren

15 December 2023 09:04

Partner

Winterthur - Die Winterthur Gas & Diesel Ltd. (WinGD) hat vom Bureau Veritas die grundsätzliche Zustimmung (AiP) zum Sicherheitskonzept des mit Ammoniak betriebenen Motors X-DF-A erhalten. Das Konzept soll einen sicheren Schiffsverkehr garantieren.

Die Winterthur Gas & Diesel Ltd. (WinGD) hat einen weiteren Fortschritt beim umweltfreundlichen Ammoniakantrieb von Handelsschiffen erzielen können. Laut einer Medienmitteilung hat das Bureau Veritas (BV) seine grundsätzliche Zulassung (Approval in Principle/AiP) für den mit Ammoniak betriebenen Motor X-DF-A des Schiffsmotorenherstellers erteilt. Die Zertifizierungsveranstaltung fand am Rande der diesjährigen Marintec-Messe in Schanghai statt. Das von WinGD vorgestellte Sicherheitskonzept enthält nicht nur die regulären Bedienungsanleitungen, sondern auch Verhaltensszenarien im Falle aussergewöhnlicher Umstände oder Havarien.

Der nach den jetzt zertifizierten Prinzipien gebaute Motor soll in zwei Versionen auf den Markt kommen. Der X52-DF-A für Gas- und Massengutfrachter ist mit 52 Zylindern ausgerüstet und soll ab dem ersten Quartal 2025 lieferbar sein. Der Ammoniakmotor funktioniert nach dem Diesel-Prinzip.

„Unser stetiger und systematischer Ansatz für die neue Kraftstofftechnologie, verbunden mit der Zusammenarbeit mit angesehenen Partnern wie Bureau Veritas, bestätigt unser Engagement für Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit“, wird Volkmar Galke, Verkaufsleiter bei WinGD, in der Mitteilung zitiert. „Dieser jüngste AiP unterstreicht die führende Rolle von WinGD bei der Einführung von kohlenstofffreiem Ammoniakantrieb für die Hochseeflotte. Die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern wie BV stellt sicher, dass diese Spitzentechnologien lange vor den Emissionszielen zur Verfügung stehen und den Betreibern den nötigen Planungsspielraum und wertvolle praktische Erfahrungen bieten.“ ce/ww

Meinungen