Wallisellen steigt auf LED um

10 März 2023 09:44

Partner

Wallisellen ZH - Die Stadt Wallisellen wird ihre Strassen und Plätze künftig ausschliesslich mit energiesparenden LED-Lampen beleuchten. Die dafür benötigte Elektroenergie kommt aus lokal erzeugtem Solarstrom.

Wallisellen setzt bei Licht im öffentlichen Raum zunehmend auf LED-Leuchten. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, betreibt das Versorgungsunternehmen die Werke im Auftrag der Stadt Wallisellen die Beleuchtung von öffentlichen Strassen und Plätzen mit energiesparenden LED-Lampen. Bereits heute sind 65 Prozent der Stadt im Kanton Zürich mit intelligenten LED-Lampen ausgerüstet. Diese lassen sich je nach Bedarf zu- oder abschalten sowie auch dimmen.

„Mit LED lässt sich Strom sparen und die Lichtverschmutzung reduzieren“, begründet Philipp Maurer, Ressortvorsteher Tiefbau + Landschaft bei der Stadt Wallisellen, den Umbau. Die getroffenen Massnahmen seien ein Teil des Projekts „Mehr Nacht für Wallisellen“, heisst es in der Mitteilung.

Die neuen LED-Leuchten benötigen im Vergleich zu ihren Vorläufern, den Natriumdampflampen, nur etwa die Hälfte der Elektroenergie. Diese grosse Einsparung wird zudem dadurch erzielt, dass die LED-Leuchten mit Sensoren ausgerüstet sind. Nähern sich Fahrzeuge oder Fussgänger, so wird das Licht über Bewegungsmelder hochgefahren. Zu Zeiten geringer Aktivitäten wird es um 50 Prozent reduziert.

Bis Mitte 2023 soll die komplette Strassenbeleuchtung mit dem neuen System ausgerüstet sein. Den für den Betrieb erforderlichen Strom kauft die Stadt von lokalen Solarstromproduzenten. eb

Meinungen