Vetropack lanciert innovative Mehrwegflasche

05 February 2024 14:41

Partner

Bülach ZH - Vetropack hat eine Mehrwegflasche aus Glas entwickelt, die trotz geringerem Gewicht stabiler als ihr herkömmliches Pendant ist. Die 0,33-Literflasche soll noch im Februar als Standardlösung für die Brauwirtschaft in Österreich auf den Markt kommen.

Vetropack hat eine innovative Mehrwegflasche aus Glas entwickelt. Die 0,33 Liter fassende Flasche soll im Februar als Standardlösung für die Brauwirtschaft auf den österreichischen Markt gebracht werden, informiert der Hersteller von Verpackungsglas für Getränke und Nahrungsmittel aus dem Zürcher Unterland in einer Mitteilung. Damit will Vetropack einen Beitrag zur Erfüllung der seit Anfang Jahr geltenden verbindlichen Mehrwegquote in Österreich leisten.

„Die Flasche ist um etwa 30 Prozent leichter als eine traditionelle Mehrwegflasche und weist dabei mindestens gleiche oder bessere Festigkeitswerte auf“, wird Erich Jaquemar, Strategischer Kundenbetreuer von Vetropack in Österreich, in der Mitteilung zitiert. „Aufgrund der geringeren Abnutzung an den Kontaktflächen kann sie im Vergleich zu herkömmlichen Gebinden etwa 20 Prozent mehr Umläufe erreichen.“

Die Glasflaschen werden mit Vetropacks speziellem Echovai-Verfahren und zu über zwei Dritteln aus wiederverwertetem Glas hergestellt. Das geringe Flaschengewicht erlaubt es, mehr Kistenreihen auf eine Palette zu stapeln. Dadurch werden Transportaufwand und CO2-Ausstoss zusätzlich verringert. Flaschen- und Kistendesign sind in Abstimmung mit Akteuren der Brauwirtschaft unter Federführung der Brau Union Österreich entwickelt worden. „Mit der von unserem Partner Vetropack entwickelten Flasche präsentieren wir allen, für die bisher Form, Grösse oder Gewicht ein Argument gegen Mehrweg darstellte, eine ökologisch sinnvolle und wirtschaftlich attraktive Alternative“, meint Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs, ESG Sustainability und Mitglied des Management Boards bei der Brau Union Österreich. ce/hs

Meinungen