Venture Kick fördert Rapidata mit 150'000 Franken

26 Juli 2023 11:46

Partner

Schlieren ZH/Winterthur - Rapidata erhält eine Finanzierung in Höhe von 150’000 Franken von Venture Kick. Rapidata arbeitet an einer Cloud-Lösung zur Verarbeitung riesiger Datenmengen für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, basierend auf menschlicher Intelligenz und Sensorik.

Rapidata erhöht sein Kapital mittels einer Auszeichnung in Höhe von 150’000 Franken von der Initiative Venture Kick aus Schlieren. Der Softwareentwickler aus Winterthur arbeitet an einem System, das den Einstieg in die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) vereinfachen soll.

KI-Systeme basieren auf Algorithmen, die für spezifische Anwendungen zunächst trainiert werden müssen. Die bisherige Gewinnung solcher „Trainingsdaten“ sei langsam und teuer, da sie von Mitarbeitenden beschriftet und validiert werden mussten, heisst es in einer Mitteilung.

Rapidata setzt für seine Technologie statt auf eine feste Belegschaft auf eine riesige Gemeinschaft an Nutzenden. Sie agieren weltweit als „menschliche Verarbeitungseinheit“ in einer Cloud. Die technologisch einzigartige Lösung sei angelegt zur Verarbeitung von Millionen sich wiederholender Aufgaben, die menschliches Einfühlungsvermögen benötigen.

Für das Modell wurde die Bezeichnung Wetware-Service geschaffen. Es sei angelehnt an „das glibberige menschliche Gehirn“. Nach einem erfolgreichen Einsatz bei kleineren Projekten sei jetzt geplant, das System in grösseren Unternehmen zu etablieren. ce/heg

Meinungen