Swiss zieht positive Festtagsbilanz

05 January 2024 14:49

Partner

Kloten ZH - Die Fluggesellschaft Swiss zeigt sich mit der Abwicklung ihrer Flüge rund um Weihnachten und Neujahr zufrieden. In dieser Zeit wurden 546'961 Fluggäste befördert. Knapp 99 Prozent der Flüge konnten wie geplant durchgeführt werden.

Swiss zieht eine grundsätzlich positive Bilanz des Flugbetriebs während der Festtage in diesem Winter. Laut einer Medienmitteilung hat die Fluggesellschaft vom 22. Dezember 2023 bis 2. Januar 2024 insgesamt 546‘961 Passagiere an ihr Ziel geflogen. Dabei wurde eine Flugplanstabilität von 98,5 Prozent erreicht. Die Flüge seien wie angeboten durchgeführt worden, wenn auch teilweise mit Verspätung. Im Vorjahr beförderte Swiss rund um die Festtage 467‘955 Fluggäste und verzeichnete eine Flugplanstabilität von 99,4 Prozent.

Insgesamt 58 Flüge mussten annulliert werden. Rund 17 Prozent der Flüge kamen mit mehr als 30 Minuten Verspätung an ihrem Zielort an. 58 Prozent der Maschinen starteten pünktlich, also höchstens eine Viertelstunde später als geplant. „Besonders das Wetter hat uns gefordert", wird Oliver Buchhofer, Head of Operations, zitiert. „Starke Winde, Frost und Schnee haben den Flugbetrieb teilweise stark beeinträchtigt, was zu Verspätungen geführt hat. Und wie die ganze Schweiz haben auch wir die Erkältungs- und Grippewelle gespürt. Wir hatten zahlreiche Krankheitsfälle zu verzeichnen.“

Weihnachten und der Jahreswechsel stellten eine grosse Herausforderung dar. Dennoch sei das Ziel erreicht worden, den Flugplan fast immer einhalten zu können und die Fluggäste „zuverlässig zu ihren Familien und Freunden bringen, damit sie die Feiertage gemeinsam geniessen können“. ce/gba 

Meinungen