Swiss weitet ihr Flugangebot aus

19 October 2022 13:08

Partner

Kloten ZH - Swiss kündigt für den Sommer 2023 einen Zuwachs an Flügen an. Die Fluggesellschaft peilt 85 Prozent der Kapazität von 2019 an. Dafür nimmt sie neue Ziele in den Flugplan auf. Für die Stabilität der Flugverbindungen wird auch die Belegschaft aufgestockt.

Swiss International Air Lines (Swiss) will gemäss einer Medienmitteilung im Sommer 2023 wieder mehr fliegen. Ab Zürich und Genf soll das Angebot 122 Ziele umfassen und damit rund 85 Prozent des Niveaus von 2019 erreichen. Ab Zürich stellt Swiss 64 Europa- und 22 Interkontinentalziele in Aussicht, ab Genf sollen Fluggäste an 47 Ziele befördert werden.

Eine Anhebung der Kapazität sei für die stark nachgefragten Regionen Nordamerika und Asien vorgesehen. Zudem sollen vermehrt Städte und beliebte Ferienziele in Europa angeflogen werden. Als neues Flugziel wird die Destination Bristol im Flugplan aufgenommen. Dreimal wöchentlich soll es ab Zürich eine zusätzliche Flugmöglichkeit nach Südengland geben.

Genf richtet erstmals Flugverbindungen nach Kopenhagen, Stockholm, Oslo und Hamburg ein. Neben dem Langstreckenziel New York, das täglich bedient wird, können Fluggäste zudem 46 europäische Ziele anfliegen.

Wichtigstes Anliegen ist es den Angaben zufolge, den Kunden ein stabiles Flugprogramm zu garantieren. Als Fernziel zur Gewährung von Flugstabilität nennt die Fluggesellschaft eine Erhöhung der Beschäftigtenzahl. Bis Jahresende 2022 soll das Kabinenpersonal um 800 neue Kräfte wachsen. 2023 sollen weitere 1000 Mitarbeitende hinzukommen. heg

Meinungen