Swiss erhebt Fluggastzahlen mit Künstlicher Intelligenz

05 April 2023 10:54

Partner

Kloten ZH - Swiss erfasst testweise die Fluggastzahlen mithilfe Künstlicher Intelligenz. Ziele sind mehr Sicherheit und eine Entlastung des Kabinenpersonals. Datensicherheit und Datenschutz haben oberste Priorität.

Die Fluggesellschaft Swiss zählt zwischen April und Juni die Passagierzahl unter Einsatz von Künstliche Intelligenz (KI) ein. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, sollen die einsteigenden Personen auf ausgewählten Flügen ab Zürich von einer Kamera erfasst und gezählt werden. Mit dem Test will Swiss die Flugsicherheit erhöhen und die Kabinenbesatzung entlasten.

Das Verfahren sei als Training für die KI gedacht. Die intelligente Software müsse erkennen können, ob „eine Person ein Kind auf dem Arm trägt und auch bei schwierigen Lichtverhältnissen einwandfrei funktionieren“. Die Datenbasis soll kontinuierlich analysiert werden mit dem Ziel, das KI-System zuverlässiger zu machen.

Die Fluggäste werden gemäss der Mitteilung vor dem Einstieg in Kenntnis gesetzt. Parallel zur digitalen Erhebung bleibe die reguläre manuelle Passagierzählung durch das Kabinenpersonal bestehen.

Für maximale Datensicherheit und Datenschutz hält sich die Swiss an die strengen europäischen und Schweizer Datenschutzvorgaben. heg

Meinungen