Sika wächst profitabel

16 February 2024 11:58

Partner

Baar ZG - Sika hat im Geschäftsjahr 2023 Rekordwerte für Umsatz, Geldfluss und bereinigtes Betriebsergebnis geschrieben. Mit ihrer Strategie 2028 hat die Gruppe für Spezialitätenchemie gleichzeitig die Weichen für profitables zukünftiges Wachstum gestellt.

Sika hat das Geschäftsjahr 2023 mit Rekordwerten für Umsatz, operativen freien Geldfluss und bereinigtes Betriebsergebnis abgeschlossen, informiert die weltweit aktive Gruppe der Spezialitätenchemie für Bau und Industrie in einer Mitteilung. Konkret konnte der Umsatz im Jahresvergleich um 7,1 Prozent auf 11,24 Milliarden Franken gesteigert werden. Das um einmalige Akquisitionseffekte bereinigte Betriebsergebnis auf Stufe EBIT legte um 12,7 Prozent auf 1,68 Milliarden Franken zu. Der operative freie Geldfluss wurde um 58,7 Prozent auf 1,37 Milliarden Franken verbessert.

„Wir sind stolz darauf, dass wir im vergangenen Geschäftsjahr neben dem Abschluss der MBCC-Akquisition auch die Herausforderungen anspruchsvoller gesamtwirtschaftlicher und geopolitischer Rahmenbedingungen gut gemeistert haben“, wird Thomas Hasler in der Mitteilung zitiert. Der Sika-CEO geht auch für das laufende Jahr von anspruchsvollen Marktbedingungen aus. „Wir sehen aber in allen Regionen eine gute Dynamik bei grossen Bau- und Infrastrukturprojekten, die sich entweder in der Planungs- oder kurz vor der Umsetzungsphase befinden.“ Hasler rechnet damit, dass Sika hier profitieren wird.

Im Berichtsjahr hat die Gruppe auch ihre neue Strategie 2028 mit dem Titel Beyond the Expected verabschiedet. Ihr zufolge sollen Innovationskraft und Marktstellung von Sika genutzt werden, um ein profitables jährliches Umsatzwachstum von 6 bis 9 Prozent in Lokalwährungen zu generieren. Die auf den Säulen Marktdurchdringung, Innovation & Nachhaltigkeit, Akquisitionen und People & Culture basierende Strategie stelle „eine ausgewogene Kombination von finanziellen und nicht finanziellen Zielvorgaben dar“, schreibt Sika. ce/hs

Meinungen