Schweiz hat bestes Hochschulsystem der Welt

23 March 2023 10:05

Partner

London - Insgesamt 32 Hochschulprogramme der Schweiz zählen zu den jeweils zehn besten der Welt. Damit beherbergen Schweizer Universitäten 6 Prozent aller Top Ten-Fächer und weisen die meisten Fächer auf, in denen sie führend sind. Das zeigt die aktuelle Rangliste des britischen Hochschulanalysten Quacquarelli Symonds (QS).

Die Schweiz verfügt über das beste Hochschulsystem der Welt. Das ist ein Ergebnis der diesjährigen Rangliste des globalen Hochschulanalysten Quacquarelli Symonds (QS). Die 13. Ausgabe der QS World University Rankings by Subject hat die weltweit besten universitären Angebote in 54 akademischen Disziplinen ermittelt.

Insgesamt 32 Hochschulprogramme der Schweiz gehören in ihren jeweiligen Disziplinen zu den zehn besten der Welt. Das sind 15 Prozent aller Schweizer Hochschulprogramme – der höchste Anteil weltweit. Damit beherbergt das Land 6 Prozent aller Top Ten-Fächer der Welt. Dieser Anteil wird nur von den USA mit 47 Prozent und Grossbritannien mit 27 Prozent übertroffen. Die Rangliste hat insgesamt 1594 Universitäten aus 93 Ländern in 54 akademischen Fachbereichen bewertet.

Die Schweiz belegte in vier dieser Fachbereiche den Spitzenplatz. Drei davon vereint die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) auf sich: Erd- und Meereswissenschaften, Geophysik und Geologie. Keine andere Universität in Kontinentaleuropa hat den ersten Platz häufiger inne. Ausserdem ist die Schweiz mit der Ecole Hôtelière de Lausanne im Hochschulprogramm Gastgewerbe führend. Hierzulande sind gleich sieben der zehn weltweit führenden Hotelfachschulen ansässig. Die ETH liegt mit zahlreichen Studiengängen wie Architektur (Rang 3), Engineering – Mechanical, Aeronautical & Manufacturing (Rang 5), Chemie (Rang 7) sowie in Mathematik, Physik und Astronomie (jeweils Rang 8) unter den besten zehn.

Zwei der weltweit zehn besten Studiengänge in Zahnmedizin befinden sich in der Schweiz: Die Universität Bern liegt hier auf Platz 7, die Universität Zürich auf Platz 8. Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) ist mit zwei Fächern unter den Top 10 weltweit vertreten: Datenwissenschaft (9) und Bauingenieurwesen (10). Den grössten Sprung nach vorn machten in der Schweiz die Biowissenschaften an der Universität Genf. Sie verbesserten sich um 18 Plätze auf Rang 62. Auch die Mathematik an der EPFL stieg in die Top 20 auf. mm

Meinungen