Schlieren fördert Gemeinschaftsbüros

29 April 2016 10:01

Partner

Schlieren ZH - Büroflächen, die von mehreren Unternehmen oder Unternehmern gemeinsam genutzt werden, sind ein Trend der Zeit – auch und besonders in Schlieren. Die Stadt Schlieren und das Innovations- und Jungunternehmerzentrum wollen die Entwicklung gemeinsam stärken.

Das Innovations- und Jungunternehmerzentrum (IJZ) und der Bereich Liegenschaften der Stadt Schlieren bieten Selbstständigen, Freelancern und Kleinfirmen sogenannte Coworking-Arbeitsflächen an. Mit der Initiative nähert sich Schlieren dem Status der „Hauptstadt des Coworking“. Schlieren selbst ist als Standort dabei das beste Argument: Die Stadt ist von Zürich und Baden aus innert 15 Minuten zu erreichen. Die Coworking-Arbeitsflächen befinden sich zudem direkt am Bahnhof Schlieren.

Im Rahmen des Angebotes stehen acht Einzelarbeitsplätze zur Verfügung. Diese umfassen Schreibtisch und Bürostuhl, Nutzung des Sitzungszimmers und der Küche sowie einen zeitlich unbegrenzten Zugang zum Arbeitsplatz. Zudem kann das Sitzungszimmer auch einzeln gemietet werden. Ergänzend können Interessierte die Räumlichkeiten anmieten, um als Gastgeber von Veranstaltungen aufzutreten.

Weitere Informationen bietet dazu auch die Film- und Webagentur REDSMOKE, die seit 2013 das Coworking Limmattal betreibt. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im Innovations- und Jungunternehmerzentrum Start Smart Schlieren. jh

Meinungen