Rebecca Knoth-Letsch steht neu der Agrarallianz vor. Bild: zVg

Rebecca Knoth-Letsch ist neue Geschäftsführerin der Agrarallianz

23 February 2024 13:35

Partner

Chur - Rebecca Knoth-Letsch steht neu der Agrarallianz vor. Der Verein setzt sich für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Agrarpolitik ein. Knoth-Letsch bringt Erfahrung bei economiesuisse und dem Schweizerischen Verband kommunale Infrastruktur mit.

Wie Rebecca Knoth-Letsch auf LinkedIn mitteilt, hat sie eine neue Stelle als Geschäftsführerin der Agrarallianz angetreten. Der Verein ist aus dem 1990 gegründeten Verein Mehr Natur vom Buur entstanden. Als Allianz vereinigt er Organisationen, die sich Konsumentinnen und Konsumenten, der Umwelt, dem Tierwohl und der Landwirtschaft widmen. Er setzt sich für bedarfsgerecht erzeugte Produkte und angemessene Preise sowie für eine faire Zusammenarbeit „von der Heu- zur Essgabel“ ein.

Der Agrarallianz geht es um eine vorausschauende und sachgerechte Weiterentwicklung der Agrarpolitik und der Förderung des Austausches zwischen den Anspruchsgruppen. Zu den Mitgliedern zählen Bio Suisse, demeter, die Kleinbauern Vereinigung, Slow Food CH, Vier Pfoten, der WWF und die Schweizerische Stiftung für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren.

Erfahrung bringt Rebecca Knoth-Letsch unter anderem von economiesuisse mit, dem Dachverband der Schweizer Wirtschaft, wo sie über dreieinhalb Jahre als Projektleiterin Umweltpolitik arbeitete. Beim Schweizerischen Verband Kommunale Infrastruktur, dem Kompetenzzentrum für das Infrastrukturmanagement in Städten und Gemeinden, war sie stellvertretende Geschäftsführerin.

Neben ihrer Teilzeitbeschäftigung bei der Agrarallianz ist Knoth-Lesch auch als Projektleiterin bei der in Basel und Chur ansässigen Marketingagentur Pluswert tätig. Sie hat einen Masterabschluss in Umweltwissenschaften und hält ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Politik und Wirtschaft. ce/mm

Meinungen