PostFinance lanciert Krypto-Angebot

20 February 2024 11:43

Partner

Bern/Zürich - PostFinance bietet ihrer Kundschaft neu ein Portfolio aus insgesamt elf Krypto-Währungen an. Ab einem Einstiegsbetrag von 50 Dollar kann in Krypto-Währungen investiert oder ein Krypto-Sparplan angelegt werden. Als Partnerin fungiert die Digitalbank Sygnum aus Zürich.

PostFinance hat am 21. Februar ein neues Krypto-Angebot lanciert. Ab einem Einstiegsbetrag von 50 Dollar können Kundinnen und Kunden vorerst elf Krypto-Währungen kaufen und verwahren oder einen Krypto-Sparplan anlegen, erläutert PostFinance in einer entsprechenden Mitteilung. Die digitalen Assets können jederzeit online über das Privatkonto oder Sparkonto verwaltet und gehandelt werden. Bei ihrem neuen Angebot arbeitet PostFinance mit der von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht regulierten Digitalbank Sygnum zusammen.

„Kryptowährungen stellen eine weitere Anlagemöglichkeit dar und sind gekommen, um zu bleiben“, wird Philipp Merkt, Chief Investment Officer bei PostFinance, in der Mitteilung zitiert. „Neben den traditionellen Anlageklassen Cash, Obligationen und Aktien sind Kryptowährungen eine attraktive Anlagemöglichkeit innerhalb der alternativen Anlagen, wie Immobilien und Rohstoffe.“ Im Laufe der Zeit will PostFinance das Krypto-Angebot ausbauen. Weitere Funktionen seien bereits in der Entwicklung, heisst es in der Mitteilung. ce/hs

Meinungen