Österreichische Bundesbahnen setzen auf Fairtiq

22 März 2023 14:54

Partner

Bern - Die Österreichischen Bundesbahnen führen die neue Ticketing-Funktion SimplyGo! ein. Damit wird der Preis der zurückgelegten Fahren automatisch nach dem günstigsten Tagestarif berechnet. Die Technologie für SimplyGo! kommt vom Berner Unternehmen Fairtiq.

Fairtiq hat sich in einer internationalen Ausschreibung der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) für die Einführung von GPS-Ticketing durchgesetzt. Die Technologie des Berner Unternehmens steuert die neue Ticketing-Funktion SimplyGo! der ÖBB, informiert Fairtiq in einer Mitteilung. Dabei werden Beginn und Ende einer Fahrt jeweils mit einem Wisch auf dem Bildschirm des Smartphone signalisiert.

Die digitale Anwendung von Fairtiq erkennt die vom Nutzenden gefahrene Strecke und rechnet sie am Folgetag automatisch ab. Dabei wird jeweils der günstigste passende Tarif zugrunde gelegt. So stellt die Anwendung beispielsweise sicher, dass für mehrere Einzelfahrten kein höherer Gesamtpreis als der Preis für die entsprechende Tageskarte anfällt. 

Österreich ist nach der Schweiz und Liechtenstein bereits das dritte Land, in dem sich die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (ÖV) mit Hilfe von Fairtiq flächendeckend tarifoptimiert und automatisch abrechnen lässt. „Wir sind stolz, dass die ÖBB sich für unsere Entwicklung entschieden haben, um die ÖV-Nutzung in Österreich noch einfacher und fairer zu machen“, wird Fairtiq-CEO und -Gründer Gian-Mattia Schucan in der Mitteilung zitiert. Auch in Teilen von Deutschland und Frankreich kann die Ticketing-App des 2016 gegründeten Berner Unternehmens bereits genutzt werden. hs

Meinungen