Numab und Ono kooperieren bei Antikörper gegen Krebs

15 February 2024 12:47

Partner

Horgen ZH/Osaka - Numab Therapeutics wird seinen multispezifischen Antikörper zur Krebstherapie ge­mein­sam mit dem Pharmaunternehmen Ono Pharmaceutical entwickeln und vermarkten. Numab erhält dafür eine Vorabzahlung und bei Ausübung von Onos Optionsrecht weitere Meilen­steinzahlungen.

Numab Therapeutics hat laut einer Medienmitteilung eine weitere Options- und Kooperationsvereinbarung mit dem japanischen Pharmaunternehmen Ono Pharmaceutical getroffen. Sie umfasst die Entwicklung des multispezifischen Antikörpers NM49 zur Behandlung von Krebs. Er wurde durch die firmeneigene Antikörperplattform des auf Immuntherapien gegen Entzündungen und Krebs spezialisierten Horgener Unternehmens identifiziert. NM49 soll die Phagozytose von tumorassoziierten Makrophagen aktivieren.

Im Rahmen dieser Vereinbarung hat Ono ein exklusives Optionsrecht zur weltweiten Entwicklung und Vermarktung von NM49. Numab erhält das Optionsrecht, NM49 gemeinsam mit Ono in den Vereinigten Staaten zu entwickeln und zu vermarkten. Ono wird bei Abschluss dieser Vereinbarung eine Vorabzahlung an Numab leisten. Nach Ausübung des Optionsrechts wird Ono Meilensteinzahlungen sowie gestaffelte Lizenzgebühren auf der Grundlage des Nettoumsatzes leisten. Während des Optionszeitraums wird Numab für die Forschung und Entwicklung von NM49 verantwortlich sein. Ono wird die damit verbundenen Kosten tragen.

„Diese wichtige Partnerschaft ist unsere dritte Zusammenarbeit mit Ono und die erste, bei der Numab die Option zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung in den Vereinigten Staaten hat“, wird Numab-Gründer und -CEO Dr. David Urech zitiert. „Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Ono bei der Entwicklung neuer hochwirksamer multispezifischer Therapeutika bei Krebspatienten fortzusetzen.“ Diese Zusammenarbeit werde die Produkt-Pipeline von Numab weiter ausbauen und die Produktivität seiner Aktivitäten in Forschung und Entwicklung verbessern. ce/mm

Meinungen