Nestlé investiert weitere 135 Millionen Franken in Ungarn

21 February 2024 11:36

Partner

Vevey VD/Bük - Nestlé will weitere rund 135 Millionen Franken in die Erweiterung seiner Tierfutterfabrik in Bük investieren. Das neue Werk soll 2025 in Betrieb gehen. Es ist Teil eines seit bereits 2020 laufenden Ausbauprojekts von Nestlé in Westungarn.

Der Westschweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé investiert laut einer Medienmitteilung umgerechnet rund 135 Millionen Franken in die Erweiterung seiner Tierfutterfabrik für die Marke Purina in Bük. Das neue Werk soll 2025 in Betrieb gehen und rund 130 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die aktuelle Erweiterung ist der letzte Teil eines seit 2020 laufenden Grossprojekts von Nestlé in Bük. Im Rahmen dessen wird die Kapazität der Purina-Fabrik von 200'000 Tonnen Tierfutter pro Jahr auf bis zu 500'000 Tonnen pro Jahr erhöht. Die Gesamtinvestition beläuft sich den Angaben zufolge auf umgerechnet über 735 Millionen Franken. Insgesamt werden 600 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Purina-Fabrik bezieht knapp die Hälfte der für die Produktion verwendeten Rohstoffe von lokalen Lieferanten. Entsprechend werde mit der Investition auch die lokale Landwirtschaft gestärkt.

Ungarns Aussen- und Handelsminister Péter Szijjártó begrüsst die Investition von Nestlé. „Nestlé hat nicht nur zum quantitativen, sondern auch zum qualitativen Wachstum der ungarischen Wirtschaft beigetragen, indem es seine Betriebe kontinuierlich modernisiert und bedeutende industrielle Innovationen nach Ungarn gebracht hat“, wird er in der Mitteilung zitiert. ce/ssp

Meinungen