Morten Wierod wird neuer CEO von ABB

23 February 2024 09:47

Partner

Zürich - ABB ernennt Morten Wierod zum neuen Geschäftsführer. Er ist seit 2019 Mitglied der Konzernleitung und löst Björn Rosengren per 1. August ab. Der bisherige CEO verlässt das Unternehmen zum Jahresende und ist in der Übergangsphase beratend und unterstützend tätig.

Das Technologieunternehmen ABB hat per Medienmitteilung einen Wechsel in der Unternehmungsführung bekanntgegeben: Morten Wierod wird ab August 2024 die Position als Chief Executive Officer (CEO) übernehmen.

Er tritt die Nachfolge von Björn Rosengren an, der ABB in den vergangenen vier Jahren geleitet hat. Wie ABB ankündigt, will er bis Jahresende in beratender und unterstützender Funktion zu einem reibungslosen Wechsel an der Konzernspitze beitragen. ABB ist überzeugt, unter Führung von Morten Wierod weiterhin auf wichtige Prioritäten konzentriert zu bleiben bei gleichzeitiger Wahrung der Finanz- und Nachhaltigkeitsziele, heisst es von ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser. Als interne Führungspersönlichkeit sei Wierod mit dem dezentralen Geschäftsmodell vertraut und bringe seine Expertise in den wichtigsten Kundensegmenten sowie eine starke Leistungsbilanz ein.

Morten Wierod ist norwegischer Staatsbürger und seit 1998 bei ABB tätig. Seit 2019 ist er Mitglied der Konzernleitung. Aktuell leitet er den Geschäftsbereich Elektrifizierung, zuvor war er Leiter Antriebstechnik. Er freue sich sehr, „dieses grossartige Unternehmen mit seinen Mitarbeitenden und Technologien zu leiten, die im Mittelpunkt des Aufbaus einer kohlenstoffarmen Gesellschaft stehen“, wird Wierod zitiert.

Laut Voser gibt der scheidende CEO „ein effizientes, profitableres und schneller wachsendes Unternehmen“ in neue Hände. Mehr als 105’000 Mitarbeitende hätten ABB zu einem „agilen und fokussierten Marktführer in der Elektrifizierung und Automation gemacht, der eine wichtige Rolle bei der Beschleunigung der Energiewende spielt“, wird Rosengren zitiert. ce/heg

Meinungen