Molecular Partners präsentiert positive Daten seiner neuartigen Strahlentherapie

13 September 2023 10:49

Partner

Schlieren ZH/Wien - Molecular Partners legt auf der Jahrestagung der European Association of Nuclear Medicine in Wien neue präklinische Daten seiner Radio-DARPin-Therapie vor. Die Strahlentherapie gegen Tumoren zeigt eine höhere Wirksamkeit bei grösserem Schutz für die Nieren.

Die Schlieremer Biotechnologiefirma Molecular Partners präsentiert an der Jahrestagung der European Association of Nuclear Medicine in Wien neue präklinische Daten zur Wirksamkeit seiner Strahlen-DARPin-Therapieplattform. Laut einer Medienmitteilung zeigen diese neuen Daten einen technischen Ansatz, mit dem die Anreicherung von DARPin-basierten Medikamentkandidaten mit strahlenden Bestandteilen in den Nieren deutlich reduziert wird.

DARPins sind künstliche Proteine mit besonderen Bindungsfähigkeiten. Die von Molecular Partners entwickelte Strahlen-DARPin-Therapieplattform bringt eine hohe Menge an Radioaktivität in den Tumor und hält gleichzeitig die Anreicherung in anderen Geweben gering. Mehrere Strahlentherapieprogramme auf Basis von DARPins laufen derzeit in Zusammenarbeit mit Novartis.

„Wir haben bereits früher dargestellt, was für die erfolgreiche Ausweitung von DARPins als Zielmolekül für die Strahlentherapie erforderlich ist, einschliesslich des Schutzes der Nieren, der Tumorakkumulation und der Fähigkeit, diese Erkenntnisse auf die gesamte Plattform anzuwenden“, wird CEO Patrick Amstutz zitiert. Mit den neuen Daten zeige Molecular Partners, dass die Einstellung der Halbwertszeit die Aufnahme der Strahlen-DARPins durch den Tumor erheblich beeinflussen kann. Diese Techniken können den Angaben zufolge plattformübergreifend angewandt und auch bei der Erforschung neuartiger Zielmoleküle eingesetzt werden.

Das in der Schweiz und den USA börsenkotierte Unternehmen Molecular Partners mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich wurde 2004 von Forschenden der Universität Zürich gegründet. ce/gba 

Meinungen