Lyreco hat den CO2-Ausstoss seines Kundenanlasses zum Thema Nachhaltigkeit so weit wie möglich reduziert. Bild: zVg/Lyreco

Lyreco reduziert Emissionen von Veranstaltung zu Nachhaltigkeit

30 January 2024 15:03

Partner

Dietikon ZH/Spreitenbach AG - Lyreco hat seinen diesjährigen Kundenanlass zu Nachhaltigkeit mit einer konsequenten Neuerung durchgeführt. Der CO2-Ausstoss der Veranstaltung wurde so weit wie möglich reduziert.

Lyreco hat am 25. Januar in der Umwelt Arena in Spreitenbach seinen jährlichen Kundenanlass durchgeführt. Das Thema Nachhaltigkeit wurde dabei auch mit einer konsequenten Neuerung der Veranstaltung selbst aufgegriffen. Da das Unternehmen seine Massnahmen an der eigenen Vision ausrichtet, sei die Veranstaltung so CO2-reduziert wie möglich durchgeführt worden, erläutert der Dietiker Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen in einer Mitteilung. Nicht vermiedene Emissionen werden über einen finanziellen Beitrag zum Schweizer Bergwaldprojekt kompensiert.

„Eine erste Analyse des CO2-Ausstosses des Unboxed Events hat ergeben, dass rund 90 Prozent der Emissionen in den Bereichen Mobilität und Catering entstehen“, wird Tina Kempf, Head of Sustainability Management & Medienstelle Lyreco Switzerland AG, in der Mitteilung zitiert. „Wir verzichten daher wo immer möglich auf Transporte und setzen beim Cateringkonzept auf vegetarische, saisonale und regionale Beschaffung, vorzugsweise aus biologischem Anbau.“ Auch der Ort der Veranstaltung wurde unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien gewählt.

In der Mitteilung stellt Lyreco insgesamt acht Massnahmen vor, mit denen die CO2-Emissionen der Veranstaltung so gering wie möglich gehalten wurden. Dazu zählt neben dem Verzicht auf Printerzeugnisse in hohen Auflagen auch der Einsatz von vollständig wiederverwertbarem Veranstaltungsmobiliar. Teilnehmende wurden über die Bitte der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln einbezogen. ce/hs

Meinungen