LimmaTech Biologics meldet positive Daten zu Shigella-Impfstoff

22 February 2024 12:26

Partner

Schlieren ZH - LimmaTech Biologics hat seinen Shigella-Impfstoff S4V an 472 neun Monate alten Säuglingen in Kenia getestet. Die Daten sind positiv und bestätigen ein günstiges Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil.

LimmaTech Biologics hat in einer Medienmitteilung positive Zwischenergebnisse aus der klinischen Phase I/II-Studie zur Evaluierung seines Impfstoffs Shigella4V (S4V) bekanntgegeben. Er wirkt gegen Shigella-Bakterien. Shigellose ist eine schwere Infektion und nach wie vor die zweithäufigste Ursache für tödliche Durchfallerkrankungen, insbesondere bei Kleinkindern in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, heisst es weiter. Die Studie wurde in Kenia durchgeführt.

Vorläufige Daten von 472 neun Monate alten Säuglingen bestätigen laut der Mitteilung ein günstiges Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil und zeigen signifikante Immunogenität für die vier häufigsten Erreger-Serotypen. „Diese positiven Zwischenergebnisse mit S4V belegen die sehr gute Immunogenität, die unser Biokonjugat-Impfstoffkandidat bei neun Monate alten Säuglingen erzeugen kann, einer Bevölkerungsgruppe, die ihn am meisten benötigt“, wird Patricia Martin zitiert, Chief Operating Officer von LimmaTech. „Shigellose ist eine schwere Krankheit, die durch einen Erreger verursacht wird, der sich ständig weiterentwickelt und zunehmend resistent gegen Antibiotika wird“, so Martin weiter.

Der Impfstoffkandidat S4V habe das Potenzial, „eine Infektion zu verhindern, die das Leben vieler Kinder bedroht, und Reisende und Militärangehörige zu schützen, die in shigella-endemische Länder reisen“, so Martin weiter. Die klinische Entwicklung soll in einer Studie fortgesetzt werden, die noch in diesem Jahr beginnen soll.

LimmaTech Biologics hat seinen Sitz in Schlieren und ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. ce/gba 

Meinungen