Kühne+Nagel und Chorus kooperieren

16 März 2022 12:05

Partner

Schindellegi SZ/Mountain View - Kühne+Nagel und Chorus arbeiten gemeinsam an Echtzeitlösungen für die Strassenlogistik. Die neue Technologie der Alphabet-Tochter und die Erfahrung des Schweizer Logistikers sollen die Transparenz und Widerstandsfähigkeit der globalen Lieferkette verbessern.

Kühne+Nagel und Chorus, ein Projekt von X, der sogenannten Moonshot Factory von Google-Mutterkonzern Alphabet, sind eine Partnerschaft eingegangen. Ab dem 16. März bieten sie gemeinsam Echtzeitdienste an, die Auskünfte bezüglich Transparenz und Zustand globaler Lieferketten und Logistikabläufe bieten.

Die Technologie von Chorus soll „unser Verständnis darüber, wo sich physische Güter befinden, wo sie benötigt werden, in welchem Zustand sie sind und wie sie genutzt werden, grundlegend verbessern“, heisst es in einer Medienmitteilung von Kühne+Nagel. Die erste Kundschaft für diese neuen Sensor- und Orchestrierungstechnologien werde aus dem Gesundheitswesen kommen. Weitere Branchen würden folgen.

Die Technologie wird in das digitale Strassenlogistikangebot eTrucknow von Kühne+Nagel integriert. Durch die Partnerschaft wollen beide Unternehmen Erkenntnisse gewinnen, die in neue Anwendungen einfliessen sollen.

„Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung von Lösungen für einige der schwierigsten Probleme der globalen Lieferkette“, wird Stefan Paul, Mitglied der Geschäftsleitung der Kühne+Nagel International AG und verantwortlich für Strassenlogistik und Vertrieb, in der Mitteilung zitiert. „Durch die Kombination von Transparenz und Intelligenz wollen wir unseren Kunden genauere, umsetzbare und datengesteuerte Einblicke in den Gesamtzustand ihrer Lieferkette bis hinunter auf die Ebene der Kartons bieten.“ mm

Meinungen