KSB sichert Finanzierung seines Neubaus

19 Juni 2023 13:58

Partner

Baden AG - Das Kantonsspital Baden (KSB) hat in einer dritten und letzten Kapitalrunde weitere 150 Millionen Franken aufgenommen und damit die Finanzierung seines Neubaus sichergestellt. Die Gesamtkosten für die Modernisierung der Infrastruktur belaufen sich auf rund 750 Millionen.

Das Kantonsspital Baden hat laut einer Medienmitteilung die Finanzierung seines Neubaus durch eine dritte und letzten Kapitalrunde sichergestellt. Durch die Emission von Anleihen mit einer Laufzeit von 15 Jahren wurden weitere 150 Millionen Franken aufgenommen. Für die Emission ist die Zürcher Kantonalbank (ZKB) verantwortlich. Mit der für Herbst 2024 geplanten Inbetriebnahme des Neubaus wird das KSB-Modernisierungsprogramm abgeschlossen.

Zuvor schon wurden durch Anleihen liquide Mittel in Höhe von 425 Millionen Franken generiert. Im April 2018 und im August 2021 hatte das KSB 300 und 125 Millionen Franken am Kapitalmarkt aufgenommen. Die Zinsbelastung für die Fremdmittel beträgt nach Angaben des KSB knapp 1 Prozent.

Insgesamt zwei Dutzend Investoren seien an dieser dritten Runde beteiligt, heisst es weiter. „Wir sind sehr stolz und zufrieden, dass es uns gelungen ist, Bond-Investoren für ein beachtliches Volumen von 150 Millionen Franken über eine tendenziell lange Laufzeit von 15 Jahren für das KSB zu gewinnen“, wird KSB-CEO Adrian Schmitter zitiert.

Die Gesamtkosten für die Modernisierung der Infrastruktur auf dem KSB-Gesundheitscampus belaufen sich auf rund 750 Millionen Franken, heisst es in der Mitteilung. Seit Baubeginn vor zehn Jahren wurden die Tagesklinik Kubus, die beiden Partnerhäuser, das Parkhaus P2, die Sanierung der Heizzentrale sowie der Ausbau des Notfallzentrums und der Wäscherei bereits realisiert. Dazu kam 2022 noch die Eröffnung des Aussenstandortes KSB City in Baden.

Bis Ende 2022 hat die KSB AG insgesamt 163 Millionen Franken in die Infrastruktur investiert. Für die Realisierung des Neubaus rechnet das KSB aktuell mit weiteren Kosten in Höhe von 575 bis 585 Millionen Franken. ce/gba

Meinungen