Nach fünf Jahren als Geschäftsführerin verlässt Judith Bellaiche den ICT-Branchenverband Swico. Bild: zVg/Swico

Judith Bellaiche verlässt Swico

28 February 2024 14:31

Partner

Zürich - Judith Bellaiche zieht sich aus der Leitung von Swico zurück. Die seit 2019 amtierende Geschäftsführerin des ICT-Branchenverbands will sich neu orientieren. Swico hat einen Findungsausschuss für die Neubesetzung eingesetzt.

Swico muss sich eine neue Leitung suchen. Nach fünf Jahren als Geschäftsführerin gibt Judith Bellaiche die Gesamtverantwortung für den Verband der ICT-Branche auf, informiert Swico in einer Mitteilung. „Ich durfte als Geschäftsführerin einen grossen Gestaltungsspielraum geniessen und Einiges bewegen und erreichen“, wird die scheidende Geschäftsführerin dort zitiert. „Aber man muss sich immer wieder selbst reflektieren und dann gehen, wenn man den Höhepunkt erreicht hat.“ Sie verlasse Swico „mit einem guten Gefühl“, so Bellaiche.

Der Vorstand des Verbands bedauert das Ausscheiden seiner Geschäftsführerin. In ihrer Doppelrolle als Swico-Geschäftsführerin und bis 2023 amtierende Nationalrätin (GLP/ZH) habe Bellaiche „Digitalthemen in der Politik und Öffentlichkeit“ platzieren können und „die Interessen der Branche optimal vertreten“, heisst es in der Mitteilung. So sei es dem Verband „unter der Führung von Judith Bellaiche“ gelungen, „die drohende Verstaatlichung des Recyclingsystems abzuwenden und den Erfolg des privatwirtschaftlichen Modells weiterzuführen“.

Für die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger hat Swico einen Findungsausschuss eingesetzt. Die Ausschreibung für die Neubesetzung soll in den kommenden Tagen erfolgen. ce/hs

Meinungen