Indivi spannt mit Biogen zusammen

02 April 2024 12:33

Partner

Basel/Cambridge - Indivi und Biogen wollen bei der Entwicklung digitaler Biomarker für die Parkinson-Krankheit kooperieren. Dafür lizenziert der amerikanische Biotech-Konzern seine Biomarker-Plattform Konectom an Indivi. Das Basler Medtech wird Konectom mit seiner Plattform dreaMS zusammenführen.

Indivi geht eine Kooperation mit Biogen ein. Über die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Biotech-Konzern will Indivi digitale Biomarker für die Parkinson-Krankheit entwickeln, informiert das Basler Medtech in einer Mitteilung. Dazu will Indivi die Biomarker-Plattform Konectom von Biogen mit der eigenen digitalen Biomarker-Plattform dreaMS für Multiple Sklerose zusammenführen.

„Durch diese mehrjährige strategische Zusammenarbeit mit Biogen wollen wir die Reichweite unserer einzigartigen Technologie auf einen neuen wichtigen Krankheitsbereich ausdehnen, in dem Innovationen dringend benötigt werden und der sich mit dem Fortschritt unserer wissenschaftlichen Bemühungen bei Multipler Sklerose überschneiden könnte“, wird Indivi-CEO Guilhem Dupont in der Mitteilung zitiert. „Diese Zusammenarbeit ist ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement unseres gesamten Teams in den letzten fünf Jahren bei der Entwicklung von transformativen digitalen Messungen zur Unterstützung der neurowissenschaftlichen Forschung.“

In einem ersten Schritt soll Konectom in der Phase-2b-LUMA-Studie eines zusammen mit Denali Therapeutics entwickelten Wirkstoffes für die Therapie von Parkinson im Frühstadium eingesetzt werden. Darüber hinaus sind Biogen und Indivi an der gemeinsamen Entwicklung neuer digitaler Eckpunkte für die Parkinson-Krankheit interessiert. Die Zusammenführung von Konectom und dreaMS soll zur Entwicklung einer digitalen Messtechnolgie für alle Schlüsselbereiche der Neurologie führen. ce/hs

Meinungen