IDUN erhält EU-Förderung für Plattform zur Schlafverbesserung

28 März 2023 11:58

Partner

Opfikon ZH - Das Neurotech-Start-up IDUN Technologies bekommt gemeinsam mit den Projektpartnern Cerebra Medical Ltd. und Pilotfish Nederland BV eine Förderung von Eurostars. Die Zuschüsse fliessen in ein Projekt für eine personalisierte Plattform zur Schlafverbesserung.

Das Start-up IDUN Technologies aus Opfikon erhält für ein Gemeinschaftsprojekt mit der kanadischen Technologiefirma Cerebra Medical Ltd. und der niederländischen Produktentwicklungsagentur Pilotfish Nederland BV Gelder aus dem Förderprogramm Eurostars. Einer Medienmitteilung zufolge wird IDUN mit seiner Messmethode der Schlafqualität über das Ohr eine Schlüsselrolle in dem Projekt spielen.

Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich integriert Neurotechnologie in Ohrstöpsel, um Gehirnströme zu messen. Bisher sind hochwertige Messungen der Gehirnströme mittels zur Überwachung der Schlafqualität nur in Schlaflaboren möglich.

Für die gemeinsame Plattform zur Schlafverbesserung nutzen die Projektpartner den patentierten Algorithmus Odds Ratio Product (ORP) von Cerebras. Damit lässt sich die Gehirnaktivität tiefer als mit herkömmlichen Methoden erfassen und auswerten. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Messung der Schlaftiefe. Die Amsterdamer Agentur Pilotfish unterstützt die Entwicklung der Plattform mit ihrer Design-Expertise.

„Das Spannendste wird sein, mit Hilfe von ORP herauszufinden, welche Lebensstilfaktoren die Schlafqualität beeinflussen", wird Amy Bender, Forschungsleiterin und Direktorin für klinische Schlafforschung bei Cerebra, in einer weiteren Mitteilung zitiert. Strategien zur Verhaltensänderung und Gamification sollen helfen, „eine sinnvolle Plattform zur Verbesserung des Schlafs zu schaffen, deren Erkenntnisse Menschen tatsächlich dabei unterstützen, besser zu schlafen und leistungsfähiger zu sein“. ko

Meinungen