Hosttech ist Rising Star bei Rechenzentren

18 Juli 2022 11:36

Partner

Richterswil ZH - Das Datacenter Datarock von hosttech hat die Zertifizierung ISO 27001 erhalten. In der Studienreihe ISG Provider Lens Quadrant wird hosttech zudem als Rising Star, also als Unternehmen mit hohem Zukunftspotenzial, eingestuft.

Das in einem ehemaligen Militärbunker in Nottwil LU eingerichtete Rechenzentrum Datarock von hosttech hat die Zertifizierung ISO 27001 erhalten, informiert der Internet-Service-Provider mit Sitz in Richterswil in einer Mitteilung. Die von der Internationalen Organisation für Normung in Zusammenarbeit mit der Internationalen Elektrotechnischen Kommission erarbeitete Norm definiert Anforderungen für die Einrichtung, Umsetzung und Aufrechterhaltung eines Managementsystems für Informationssicherheit. Zertifizierte Datacenter gewähren somit Systemsicherheit und Zuverlässigkeit. 

„Das Datacenter Datarock wurde bereits vor der Zertifizierung nach den ISO 27001 Standards geführt“, wird Marcel Meuwly in der Mitteilung zitiert. Dem Qualitätsmanager von hosttech war die Erarbeitung des entsprechenden Standards sehr aufwändig, da für alle internen Prozesse dokumentiert werden musste, dass sie der ISO-Norm genügen. „Das Resultat zeigt aber, dass es sich gelohnt hat und wir nun ein strukturiertes und effizientes Managementsystem nutzen können“, meint hosttech-CTO Manuel Kälin.

In der Studienreihe ISG Provider Lens Quadrant des Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Information Services Group (ISG) wird hosttech zudem als sogenannter Rising Star eingestuft, informiert ein entsprechender Bericht auf businesswire. Darunter verstehe ISG Unternehmen, denen das Beratungsunternehmen ein vielversprechendes Portfolio und hohes Zukunftspotenzial attestiere. hs 

Meinungen