Hilcona unterstützt regionale Imkerschaft

11 August 2023 11:53

Partner

Schaan - Aktuell leben bereits sechs Demeter-Bienenvölker auf dem Gelände des Hauptsitzes von Hilcona in Schaan. Sie werden von Imker Marco Jehle-Radkohl betreut. Das Projekt und die Dachbegrünung am Hauptsitz sollen die regionale Imkerschaft unterstützen.

Auf den Wiesen am Werksgelände von Hilcona in Schaan leben aktuell sechs Bienenvölker, die nach der Demeter-Methode betreut werden, informiert Hilcona in einer Mitteilung. Die ersten zwei Demeter-Bienenvölker mit jeweils rund 40'000 Tieren hat Hilcona bereits 2020 angesiedelt. „Mit unserem Engagement Bee-Hilcona und der Dachbegrünung der Gebäude am Standort in Schaan unterstützen wir die Bemühungen der Imkerschaft in der Region“, wird Andrea Gerber, Nachhaltigkeitsverantwortliche bei der Hilcona, in der Mitteilung zitiert. 

Für die Betreuung der Bienen hat Hilcona Marco Jehle-Radkohl an Bord geholt. Er gehört laut Mitteilung zu den wenigen Imkern in Liechtenstein und der Ostschweiz, die nach der Demeter-Methode imkern. Beim Demeter-Konzept stehen die Biene und ihre natürlichen Bedürfnisse im Mittelpunkt. 

Das Projekt geht auf Mitarbeitende von Hilcona zurück, die aus der anfänglichen Idee ein nachhaltiges Konzept entwickelt haben. „Bei heimischem Honig handelt es sich um ein qualitativ hochwertiges und unverfälschtes Lebensmittel“, so Jehle-Radkohl in der Mitteilung. „Honig aus der Region unterstützt aber nicht nur die heimischen Imker und Imkerinnen sowie die Honigbiene. Darüber hinaus ist er nachhaltig, verbessert die CO2-Bilanz, sorgt für mehr Biodiversität und trägt wesentlich zur Bestäubung landwirtschaftlicher Kulturen bei.“ ce/hs

Meinungen