Handwerk ist optimistisch

16 January 2024 12:14

Partner

Bern - Mehr als neun von zehn Handwerksbetrieben blicken auf ein gutes Jahr 2023 zurück. Auch für die Zukunft ist das Handwerk überwiegend optimistisch. Der Fachkräftemangel ist für die Branche das grösste Problem. Dies zeigt eine Umfrage der zur Mobiliar gehörenden Plattform Buildigo.

Das Handwerk blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2023 zurück, schreibt die Buildigo AG in einer Mitteilung. Die seit Sommer 2020 zur Mobiliar gehörende Vermittlungsplattform für Handwerkende und Bauberatende stützt sich dabei auf eine von ihr durchgeführte Umfrage bei über 200 Handwerksbetrieben. Ihr zufolge waren 95 Prozent der befragten Betriebe sehr zufrieden oder zufrieden mit dem Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr.

Die höchste Zufriedenheit hat Buildigo bei den Elektrikern gemessen. Die Vermittlungsplattform führt dies auf den Zubau von Solaranlagen und die zunehmende Elektrifizierung der Mobilität zurück. Für das laufende Jahr gehen allgemein 35 Prozent der befragten Handwerksbetriebe von einem noch besseren Geschäftsverlauf aus. Weitere 60 Prozent rechnen mit einer unverändert guten Nachfrage.

Als grösste Herausforderung wurde von 55 Prozent der Befragten die Rekrutierung von Personal genannt. Auftragsakquise und administrative Effizienz folgen mit 41 beziehungsweise 32 Prozent. Zudem stellt eine Mehrheit von 54 Prozent einen verschärften Wettbewerb fest. Als Hintergrund werden überwiegend Mitbewerbende mit aggressiven Preisstrategien und die zunehmend preissensible Kundschaft genannt. ce/hs

Meinungen