Frauenfeld bekommt Holzkraftwerk

15 January 2021 09:43

Partner

Zürich/Frauenfeld - In Frauenfeld wird 2022 ein Holzheizkraftwerk in Betrieb gehen. Für dessen Realisierung gründen Energie 360°und die Schweizer Zucker AG die Bioenergie Frauenfeld AG. Die Zuckerfabrik und die Stadt Frauenfeld werden die erzeugte Wärme nutzen.

Die Zürcher Energie- und Mobilitätsdienstleisterin Energie 360° und die Schweizer Zucker AG bauen in Frauenfeld gemeinsam ein Holzheizkraftwerk. Es soll ab Juni 2022 Strom für rund 8000 Haushalte sowie Wärme für die Zuckerfabrik und den Wärmeverbund Frauenfeld West liefern. Zu diesem Zweck werden die beiden Unternehmen die Bioenergie Frauenfeld AG gründen. In einer gleichlautenden Medienmitteilung betonen sie, dass dieses Holzheizkraftwerk „klimapositiv“ sei. 

Dabei werde aus Holz in einem thermochemischen Prozess Holzgas gewonnen. Dieses Gas treibe Motoren an, die daraus erneuerbaren Strom produzieren. Bei diesem thermochemischen Prozess falle weiterverwertbare Biokohle an. Somit würden pro Jahr rund 9000 Tonnen CO2, die im Holz gespeichert sind, nicht freigesetzt, sondern stattdessen der Atmosphäre dauerhaft entzogen. 

Das Herzstück des Kraftwerks werde von der Tiroler Firma Syncraft geliefert und eingebaut. Deren eigenentwickelte und patentierte Technologie zählt laut der Mitteilung zu den effizientesten der Branche. 

„Unser Unternehmen will einerseits diversifizieren“, so Guido Stäger, CEO der Schweizer Zucker AG, „andererseits gestalten wir unsere Produktionsprozesse nachhaltiger. Ab 2022 trägt das Holzheizkraftwerk zu beiden Zielen bei.“ mm

Meinungen