Flughafen von Toronto setzt Assaias Künstliche Intelligenz ein

21 März 2023 10:52

Partner

Zürich/Mississauga - Der Flughafen von Toronto führt an allen 106 Gates die Überwachungslösung von Assaia ein. Das Unternehmen präsentiert seine Software für den Flugsteigbetrieb auch auf der diesjährigen Airport Show in Dubai. Die Technologie basiert auf Künstlicher Intelligenz und Computer Vision.

Die sogenannte Turnaround Control-Technologie von Assaia soll den Flugsteigbetrieb an allen 106 Gates des in Mississauga in der kanadischen Provinz Ontario gelegenen Toronto Pearson International Airport verbessern. Sie wird laut einer Mitteilung des Zürcher Unternehmens eingesetzt, um die betriebliche Effizienz zu erhöhen, die Sicherheit zu verbessern und die Umweltbelastung zu verringern.

Dafür nutzt Assaia den Angaben zufolge eine Kombination aus Künstlicher Intelligenz und Computer Vision, die sie im Mai auch am Swiss Pavilion bei der Dubai Airport Show präsentieren wird. So lasse sich in Echtzeit genau verfolgen, was um das Flugzeug herum passiert. „Es ist ein Gewinn für uns, für unsere Fluggesellschaften und vor allem für die Passagiere“, wird Darin Juby, der Digitalisierungsverantwortliche des Flughafenbetreibers, zitiert. „Wir können jetzt die Zeit, in der die Gates genutzt werden, optimieren. Das macht den Flughafen effizienter.“ Zudem könnten die Fluggesellschaften die Abfertigungszeiten verkürzen. „Und das wiederum verbessert die Pünktlichkeit.“

Die gesammelten Daten werden in Berichten für das Qualitäts-, das Sicherheits- und das Ressourcenmanagement zusammengefasst. Per SMS werden Warnungen geschickt, wenn etwa ein Catering-Lastwagen nicht pünktlich eintrifft.

„Die Transparenz des Abfertigungsprozesses, die unsere Technologie bietet, ist der logische letzte Schritt, um eine vollständige Transparenz der Abläufe auf dem gesamten Flughafen zu gewährleisten“, wird Assaia-CEO Max Diez zitiert. „Schliesslich kann man nur managen, was man auch messen kann.“ mm

Meinungen