Das KSB ist gemeinsam mit dem Entwicklungspartner Siemens Healthineers für sein Virtual Cockpit nominiert worden. Bild: KSB

Finalisten für den Digital Economy Award sind nominiert

18 September 2023 14:56

Partner

Zürich - Der Fachverband SwissICT hat insgesamt 15 Organisationen und 14 Einzelpersonen für den Digital Economy Award 2023 nominiert. Darunter befinden sich auch das Kantonsspital Baden, die aliunid AG aus Brugg AG und Informatik Kanton Aargau.

Der Digital Economy Award 2023 wird am 16. November 2023 in Zürich verliehen. Zu den nun nominierten Finalisten gehören auch das Kantonsspital Baden (KSB), aliunid und IT Kanton Aargau, die zentrale Organisation für IT-Strategie und -Entwicklung im Kanton Aargau. Sie wurde für die Kategorie NPO & Government nominiert. „Die digitale Transformation wird durch die ganze Organisation als Kulturinitiative gelebt, und dabei speziell auch die jungen Talente aktiv miteinbezogen“, heisst es zur Begründung der Jury.

Die aliunid AG tritt in der Kategorie KMU & Grossunternehmen an. Die Firma aus Brugg erfasst, strukturiert und nutzt Energiedaten. „Das Unternehmen liefert einen Schlüsselbeitrag dazu, die Energieversorgung auf die Anforderungen der dezentralen nachhaltigen Energieproduktion auszurichten“, wird die Jury zitiert.

Das KSB geht gemeinsam mit dem Entwicklungspartner Siemens Healthineers für sein Virtual Cockpit ins Rennen und tritt ebenfalls in der Kategorie KMU & Grossunternehmen an. Das Virtual Cockpit ermöglicht einem Radiologen die gleichzeitige Steuerung von drei MRI-Untersuchungen, wie aus einer Medienmitteilung des KSB hervorgeht. „Somit wird dem Fachkräftemangel entgegengewirkt, und die steigende Nachfrage nach Abklärungen kann erfüllt werden“, nennt die Jury die Begründung für die Nominierung. ce/jh

Meinungen