EKZ liefert Strom für Ladeinfrastruktur von Vaudoise

06 September 2023 10:54

Partner

Zürich/Lausanne - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) werden die Elektrofahrzeuge der Vaudoise Gruppe mit Strom versorgen. Zunächst ist die Stromzufuhr für 2000 Mietparkplätze vorgesehen. Langfristig soll in der gesamten Ladeinfrastruktur des Versicherers EKZ-Strom fliessen.

Die Gruppe Vaudoise Versicherungen wird den Strom für E-Parkplätze in ihren Gebäuden von den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich (EKZ) beziehen. Wie der Versicherer bekanntgibt, wurde der Zürcher Energieversorger im Rahmen einer Ausschreibung für Planung, Umsetzung und Betrieb der Ladesäulen ausgewählt.

„Mit der Ladelösung stellen wir ein Gesamtpaket zur Verfügung“, wird Tobias Keel, Leiter New Business bei EKZ, zitiert. Dazu gehörten auch Fernwartung, Monitoring, Direktabrechnung sowie eine 24/7-Servicehotline.

Vaudoise unterhält eigenen Angaben zufolge einen Immobilienpark im Wert von 1,6 Milliarden Franken mit fast 2’000 Parkplätzen. Vorrangig sollen sie interessierten Mieterinnen und Mietern zugewiesen werden. Ihnen allen könne nun eine Lösung mit der gleichen Servicequalität angeboten werden, so die Versicherung. Langfristig sei die Stromzufuhr für Elektro- und Hybridfahrzeuge auf sämtlichen Innenparkplätzen der Vaudoise-Gebäude geplant.

Diese Strompartnerschaft kann laut Reto Kuhn, Direktor des Departements Asset Management bei Vaudoise die Elektromobilität ankurbeln: Mieterinnen und Mieter könnten nun „den Kauf eines Elektro- oder Hybridautos in Erwägung ziehen, da im Gebäude eine Ladelösung angeboten wird“. Ihnen allen werde nun eine Lösung mit der überall gleichen Servicequalität angeboten. ce/heg

Meinungen