Ecorobotix verkauft erste Feldspritzen nach Kanada

05 Juni 2023 15:07

Partner

Yverdon-les-Bains VD/Napierville - Das Waadter Agtech-Unternehmen Ecorobotix hat mit dem Vertrieb seiner ultrapräzisen Feldspritze ARA in Nordamerika begonnen. In Kanada arbeiten neu zwei der grössten Gemüseproduzenten des Landes mit dem Gerät. Die Rückmeldungen sind positiv.

Das Agtech-Unternehmen Ecorobotix hat den Vertrieb in Nordamerika aufgenommen. Bei zwei der grössten Gemüseproduzenten des Landes, Les Fermes Hotte & Van Winden und Delfland, ist die innovative Feldspritze ARA einer Medienmitteilung zufolge bereits im Einsatz. Zusammen mit weiteren Firmen bilden die beiden Unternehmen Vegpro, den grössten Gemüseproduzenten Kanadas, mit Sitz in Napierville in der Provinz Quebec. Vegpro produziert in Quebec sowie im US-Bundesstaat Florida und beliefert Städte wie New York und Boston direkt.

Die beginnende Expansion in Nordamerika folgt laut Ecorobotix-CEO Simon Aspinall auf die jüngste Finanzierungsrunde in Höhe von 52 Millionen Dollar. Sie wurde Anfang Mai 2023 abgeschlossen. Ein Teil davon sei genau dafür vorgesehen.

An den ARA-Feldspritzen sind Kameras angebracht, die einzelne Pflanzen mithilfe von Künstlicher Intelligenz klassifizieren und die Pflanzen laut Ecorobotix „mit noch nie dagewesener Präzision von 6 x 6 cm“ gezielt mit einem jeweils geeigneten Herbizid, Fungizid oder Insektizid besprühen, ohne die umliegenden Pflanzen oder den Boden zu beeinträchtigen. Das spare bis zu 95 Prozent an Pflanzenschutzmitteln, steigere die Ernteerträge und reduziere die manuelle Arbeit.

Martin Van Winden von Les Fermes Hotte & Van Winden hält die Grösse der ARA für perfekt. Zudem zeigt er sich von der Geschwindigkeit beeindruckt: „Mit 4,7 Meilen pro Stunde so präzise sprühen zu können, ist einfach erstaunlich.“ Auch Guillaume Cloutier von Delfland ist „sehr zufrieden damit, wie einfach und schnell das Gerät zu bedienen ist und wie die Kameras sehr kleine Unkräuter erkennen können“. ce/mm

Meinungen