Datasite aus den USA kauft Sherpany

26 February 2024 09:24

Partner

Zürich/Minneapolis - Sherpany wird von Datasite übernommen. Damit ergänzt das Unternehmen mit Sitz in Minneapolis seine Produktsuite für strategische Transaktionsprojekte um Sherpanys Technologie für das Sitzungsmanagement von Aufsichtsrats- und Vorstandssitzungen.

Das Zürcher Unternehmen Sherpany wird Teil der nordamerikanischen Firma Datasite mit Sitz im US-Bundesstaat Minnesota. Einzelheiten des Kaufvertrags wurden nicht bekannt. Die Transaktion wird einer Medienmitteilung zufolge noch im ersten Quartal 2024 abgeschlossen. Sherpany soll innerhalb von Datasite künftig als eigenständige strategische Geschäftseinheit fungieren. Sherpany wurde 2011 gegründet und verfügt inzwischen über sechs Niederlassungen in verschiedenen Ländern Europas mit fast 100 Mitarbeitenden.

Mit dieser Akquise erweitert Datasite seine Software-as-a-Service-Plattform für strategische Transaktionsprojekte um Sherpanys digitales Kommunikations- und Sitzungsmanagement für die Geschäftsleitungsebene von Unternehmen. Die Software des Zürcher Software-as-a-Service-Anbieters soll „eine wesentlich vereinfachte und übersichtlichere“ Vorbereitung, Durchführung und Dokumentenverwaltung für Aufsichtsrats- und Management-Sitzungen ermöglichen.

„Eine Welt zu schaffen, in der jedes Meeting zählt, war von Anfang an unsere Mission“, wird Sherpany-Gründer und -CEO Tobias Häckermann zitiert. „Datasite und Sherpany sind ein Perfect Match – uns beide verbindet die Leidenschaft, Technologien zur Optimierung der Prozesse und Produktivität im Unternehmen einzusetzen.“ Wie Sherpanys Verwaltungsratspräsidentin Nicole Herzog sagte, freue sie sich ebenso wie ihre Mitaktionäre, „Sherpany nach mehr als zehn Jahren des Aufbaus an eine neue Eigentümerin zu übergeben, mit deren Unterstützung dieses wunderbare Unternehmen mit seinem einzigartigen Team das globale Wachstum weiter vorantreiben kann“. ce/mm

Meinungen