CEI Africa investiert in Mpower Ventures

16 February 2024 15:15

Partner

Zürich/Amsterdam - Die Foundation for Clean Energy and Energy Inclusion for Africa (CEI Africa) hat zugesagt, über die Plattform Crowd4Climate 375'000 Euro in die Zürcher Mpower Ventures zu investieren. Ausserdem wird sie bis zu 50 Prozent der über die Plattform gesammelten Mittel verleihen.

CEI Africa hat die vorläufige Genehmigung des Investmentkommitees erhalten, über die von Wien aus operierende Schwarmfinanzierungsplattform Crowd4Climate 375'000 Euro in die MPower Ventures AG zu investieren und bis zu 50 Prozent der auf der Plattform gesammelten Mittel zu verleihen. Einer Medienmitteilung zufolge wurde die Kampagne von MPower bereits gestartet und hat bisher mehr als 110'000 Euro eingebracht.

Die endgültige Zusage von CEI Africa hängt davon ab, ob die Stiftung die finale Due-Diligence-Prüfung zufriedenstellend abschliessen kann. Diese Prüfung ist derzeit im Gange. Laut der Mitteilung erwägt CEI Africa auch, in eine bevorstehende Schwarmfinanzierungskampagne zu investieren, die MPower auf der Schweizer Plattform Oomnium durchführen möchte.

Die mittlerweile in Amsterdam ansässige Stiftung CEI Africa wurde 2021 von der Frankfurter Kreditanstalt für Wiederaufbau, eine der grössten Förderbanken der Welt, im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gegründet, um den Zugang zu Energie für ländliche und stadtnahe Haushalte und Unternehmen in Subsahara-Afrika zu verbessern.

MPower Ventures baut eine B2B2C-Plattform auf, auf der sie Endverbrauchenden und B2B-Partnern Solarenergie und eine Vielzahl hochwertiger Cleantech- und Solargeräte zu erschwinglichen Preisen und mit innovativen Finanzierungen anbietet. Hintergrund ist die Schere zwischen den Schwellenländern, unter denen sich einige der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt befinden, und einer erheblichen Unterversorgung mit Strom. Zugleich, so MPower, sänken die Preise für Solarenergie und Speicherlösungen. Diese Konvergenz und ein Marktpotenzial von 65 Milliarden Dollar sei „eine einmalige Chance“. ce/mm

Meinungen