Axpo nimmt Mittel für Ausbau von Erneuerbaren auf

19 August 2022 13:36

Partner

Baden AG - Axpo hat eine mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe im Umfang von 500 Millionen Franken begeben. Der Aargauer Energiekonzern will die Mittel für den Ausbau von erneuerbaren Energien nutzen.

Axpo hat am 18. August eine mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe (Sustainability-Linked Bond) im Umfang von 500 Millionen Franken am Schweizer Markt platziert, informiert der Aargauer Energiekonzern in einer Mitteilung. Die Mittel sollen in den Ausbau von erneuerbaren Energien fliessen. Bereits im Januar hatte Axpo eine erste mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundene Anleihe emittiert. 

„Mit dieser zweiten Transaktion mit Nachhaltigkeitsbezug am Schweizer Kapitalmarkt unterstreicht Axpo einmal mehr ihr starkes Engagement für eine nachhaltigere Zukunft und ihren hervorragenden Zugang zum Kapitalmarkt“, wird der Finanzchef der Axpo Gruppe, Joris Gröflin, in der Mitteilung zitiert. Die neue Anleihe ist in zwei Tranchen aufgeteilt. Die erste hat eine Laufzeit von vier Jahren und umfasst 300 Millionen Franken, die zu 2,00 Prozent verzinst werden. Tranche B umfasst 200 Millionen Franken mit einer Laufzeit von 6,5 Jahren und einem Zinssatz von 2,50 Prozent. hs

Meinungen