Autoneum stellt neues Dämpfungssystem vor

11 Juli 2023 12:57

Partner

Winterthur/Zürich - Der Autozulieferer Autoneum stellt sein neues Dämpfungssystem Zeta-Light auf der Automotive Akustik-Konferenz vom 11. bis 12. Juli in Zürich vor. Zeta-Light isoliert und absorbiert Schall und reduziert tieffrequente Schwingungen in Fahrzeugen.

Das neue Dämpfungssystem Zeta-Light des Autozulieferers Autoneum aus Winterthur feiert Weltpremiere auf der Automotive Akustik-Konferenz vom 11. bis 12. Juli in Zürich. Das System erhöht den akustischen Komfort von Fahrzeuginsassen, heisst es in einer Medienmitteilung. Ausserdem macht es die Karosserie leichter und vereinfacht die Fahrzeugmontage.

So erfüllt Zeta-Light zwei akustische Anforderungen, die Automobilhersteller an Komponenten stellen. Sie müssen sowohl Luft- als auch Körperschall im Fahrzeuginnenraum dämpfen. Dadurch können sie ein leises und angenehmes Fahrerlebnis gewährleisten.

Autoneum nutzt dafür Partikeldämpfer. Sie „ergänzen die schalldämmenden und -absorbierenden Eigenschaften faserbasierter, leichtgewichtiger und nachhaltiger Technologien wie Hybrid-Acoustics ECO+ oder Prime-Light um eine neue Funktion zur Dämpfung niederfrequenter Schwingungen der Fahrzeugkarosserie“, heisst es in der Medienmitteilung. Dies ermöglicht eine Reduzierung der Geräusche und Vibrationen in einem breiteren Frequenzbereich und bei geringerem Gewicht.

Dazu schliesst Autoneum kleine Partikel in dünne Vlieskapseln ein und integriert sie in schalldämmende Bauteile wie Teppiche und Innenverkleidung. Die Kapsel überträgt die Schwingungen des Autos auf die Partikel und setzt sie in Bewegung. Durch Zusammenprall und Reibung zwischen den Teilchen erfolgt die Dämmung.

Den Angaben zufolge kann Zeta-Light gegenüber einem serienmässigen Feder-Masse-System eines Kofferraumteppichs in einem Elektrofahrzeug das Gewicht des Dämpfungspakets um bis zu 25 Prozent reduzieren, ohne die akustische Leistung dabei zu beeinträchtigen. ce/ko

Meinungen