50Hertz verlängert Partnerschaft mit HighStep

10 Januar 2023 15:38

Partner

Dietikon ZH/Berlin - 50Hertz arbeitet für weitere vier Jahre mit der HighStep Systems AG zusammen. Der Berliner Betreiber von Übertragungsnetzen will allein 2023 rund 850 Masten mit dem Schweizer Steigschutzsystem ausrüsten.

Die HighStep Systems AG mit Sitz in Dietikon ist laut einer Medienmitteilung für einen weiteren Vier-Jahres-Zeitraum Vertragspartnerin des deutschen Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz mit Sitz in Berlin. HighStep bietet ein Steigschutzsystem an, mit dem Mitarbeitende effizient, sicher und ergonomisch etwa bei Strommasten auf- und absteigen können. Laut Verkaufsleiter Gregor Wylenzek seien für 50Hertz seit 2018 bereits mehrere hundert bestehende Hochspannungsmasten ausgerüstet worden, für die kommenden Jahre folgten nun neue grosse Projekte. „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, so Wylenzek.

Allein 2023 sollen Systeme bei rund 850 Masten installiert werden. Dabei geht es unter anderem um Neubauten, bei denen die HighStep-Steigschutzschienen in der Mastwand-Mitte installiert werden. Diese können dann über eines der Systeme HighStep-Lift oder HighStep-Easy befahren oder bestiegen werden. 

Basis für die Zusammenarbeit seit 2018 ist, dass HighStep eine EU-Ausschreibung für sich entscheiden konnte. Dem Steigschutzsystem wurde in diesem Zusammenhang bescheinigt, im Vergleich das sicherste, anwenderfreundlichste und wirtschaftlichste zu sein. Für 50Hertz sei unter anderem besonders wichtig gewesen, dass die Systembasis der fest installierten HighStep-Schiene wartungsfrei sei und die Sicherheit durch mehrfache Anbindung gewährleistet werde.

Das HighStep-System besteht aus zwei Komponenten: einer Aluminiumschiene als Systemträger und einem wählbaren Steiggerät. Dabei funktioniert HighStep Easy mithilfe zweier unabhängiger Pedalen, HighStep Lift ist als mobiler Servicelift anzusehen. In der Anwendung liegt der Fokus auf Strommasten, Windkraftanlagen, Sendetürmen wie auch Industrieanlagen. Weltweit sind insgesamt mehrere tausend Installationen in Betrieb – vornehmlich in Europa und auch asiatischen Ländern. Zu den Kunden zählen neben 50Hertz auch der Schweizer Übertragungsnetzbetreiber Swissgrid, der europäische Hochspannungsnetzbetreiber TenneT oder das chinesische Energieunternehmen State Grid Corporation of China. yvh

Meinungen