Zurich bietet Ladeservice für Elektrofahrzeuge

25. Januar 2022 13:04

Zürich - Der Versicherer Zurich Schweiz lanciert einen neuen Service zum Laden von Elektrofahrzeugen zum Einheitspreis. Das Angebot namens Z Volt soll unübersichtlichen Preisstrukturen an Ladesäulen entgegenwirken und so den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern.

Das Versicherungsunternehmen Zurich Schweiz bietet Fahrern von Elektrofahrzeugen einen neuen Ladeservice an. Mit Z Volt können sie an mehr als 2250 Ladesäulen von Green Motion (evpass) und GOFAST Strom tanken, heisst es in einer Medienmitteilung.

Kunden der Motorradversicherung von Zurich zahlen dabei etwas weniger. Sie kostet eine Kilowattstunde 49 Rappen. Alle anderen zahlen einen Einheitspreis von 55 Rappen. Das Angebot gilt sowohl für reguläre Ladestationen als auch für Schnellladestationen. Einziger Unterschied ist, dass an Schnellladestationen ab der 61. Minute eine Blockiergebühr von 25 Rappen pro Minute erhoben wird, um die Belegungsdauer kurz zu halten. In der Regel ist an solchen Säulen eine Batterie innerhalb von 60 Minuten aufgeladen, heisst es in der Medienmitteilung.

Die Bezahlung erfolgt mit Hilfe einer App. Dort werden die Kreditkartendaten des Fahrers hinterlegt. Analog können die Ladevorgänge mit einer Ladekarte gestartet werden. Diese können Interessierte kostenlos bei Zurich bestellen.

„Elektroautos spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Mobilität. Mit der Z Volt Lade-App mit dem Einheitspreis erleichtern wir den Umstieg wesentlich. Denn damit wird ein Elektroauto insbesondere auch für jene Personen attraktiv, die keine Ladestation zu Hause haben“, wird René Harlacher, Chief Underwriting Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von Zurich Schweiz, in der Medienmitteilung zitiert. ko

Mehr zu Zurich Schweiz

Aktuelles im Firmenwiki