Zürich bekommt Ladehäuser

07. Juli 2022 13:34

Cham ZG/Zürich - Die AMAG-Gruppe hat im Parkhaus Utoquai in Zürich das erste Ladehaus der Schweiz eingerichtet. Interessierte können einen von insgesamt 50 Stellplätzen mit Ladesäule mieten. In Kürze sollen zwei weitere Ladehäuser in Parkhaus Kongress in Zürich und Parkhaus Messe Zürich folgen.

Die Zuger AMAG-Gruppe hat im Parkhaus Utoquai an der Färberstrasse 6 in Zürich das erste Ladehaus der Schweiz eingerichtet, informiert das Automobilunternehmen in einer Mitteilung. Dabei wurden 50 der insgesamt 150 Stellplätze des Parkhauses mit einer Ladesäule ausgestattet. Interessierte können einen solchen Stellplatz mieten und ihr Elektrofahrzeug aufladen. Die verfügbaren Preismodelle für Parken und Aufladen inklusive Strom werden auf parking.amag.ch erläutert. 

Eine gute Ladeinfrastruktur werde angesichts der steigenden Zahlen von neuzugelassenen Elektrofahrzeugen immer wichtiger, erläutert Hendrik Lütjens in der Mitteilung. „Mit dem Ladehaus Utoquai bietet AMAG Parking den Anwohnerinnen und Anwohnern im Zürcher Seefeld eine nachhaltige und komfortable Lösung und leistet einen Beitrag zur effizienteren Nutzung innerstädtischer Flächen“, so der Managing Director der AMAG Parking AG. „Weitere Parkhäuser der AMAG Parking AG werden folgen und so den Umstieg auf die Elektromobilität weiter erleichtern“. 

Noch diesen Monat will AMAG im Parkhaus Kongress in Zürich sein nächstes Ladehaus eröffnen. Hier sind insgesamt 28 Ladestationen geplant. Im Herbst will die AMAG-Gruppe weitere 61 Ladestationen im Parkhaus Messe Zürich in Oerlikon installieren. hs

Aktuelles im Firmenwiki