ZHAW ist unter den besten Business Schools Europas

07. Dezember 2020 15:03

Winterthur - Die School of Management and Law der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) ist erstmals in der Financial Times-Rangliste der besten europäischen Business Schools vertreten. Die Hochschulleitung sieht dies als Anerkennung der hohen Qualität ihrer wissenschaftlichen und gleichzeitig praxisorientierten Ausbildung.

Die ZHAW School of Management and Law hat es zum ersten Mal in die renommierte Rangliste Financial Times European Business Schools 2020 geschafft. Sie belegt im diesjährigen Ranking Platz 73. Zusammen mit der Universität Zürich auf Platz 69 werde damit „der Hochschulstandort Zürich im Bereich Wirtschaftswissenschaften international sichtbar“, heisst es in einer Medienmitteilung der ZHAW. Insgesamt hat die britische Wirtschaftszeitung 90 europäische Hochschulen in dieser Rangliste berücksichtigt. Fünf davon befinden sich in der Schweiz. 

„Die Aufnahme in das Ranking freut uns ausserordentlich“, so Reto Steiner, Direktor der ZHAW School of Management and Law und Mitglied der ZHAW-Hochschulleitung. „Wir sehen sie als Anerkennung der hohen Qualität unseres wissenschaftsbasierten und gleichzeitig praxisorientierten Aus- und Weiterbildungsangebots.“ Zudem sei sie ein Resultat der eigenen Forschungsaktivitäten und der engen Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. „Die Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein für unsere Hochschule.“

Bereits im September war die ZHAW School of Management and Law in das Ranking Masters in Management 2020 der „Financial Times" aufgenommen worden. Zudem sei sie die einzige Schweizer Fachhochschule, die die Zertifizierung der führenden Organisation für die Akkreditierung von Business Schools, der Association to Advance Collegiate Schools of Business, besitzt. mm

Mehr zu ZHAW

Aktuelles im Firmenwiki