Weiningen lädt zum Rebblüetefäscht ein

23. Mai 2022 12:50

Weiningen ZH - In Weiningen gibt es vom 17. bis 19. Juni wieder das Rebblüetefäscht.  In den vergangenen beiden Jahren war es wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Das Fäscht bietet Musik, Auftritte, Rundfahrten und Kulinarisches.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause gibt es in Weiningen dieses Jahr wieder das Rebblüetefäscht. Es findet laut Medienmitteilung vom Freitag, 17. Juni, bis Sonntag, 19. Juni, statt. Mit dem Blühen der Reben ist es in Weiningen zur Tradition geworden, dieses Naturereignis mit dem weitum bekannten Rebblüetefäscht zu feiern, heisst dazu auf der Internetseite von Weiningen.

Das auf einer speziellen Seite der Gemeinde und auf einem dort herunter zu ladendem Flyer aufgeführte Detailprogramm zeigt am Freitag, 17. Juni, um 18.30 Uhr die Eröffnung mit Beizen, Chilbi und Weindegustationsständen sowie mit den Trychlern Dietikon auf dem ganzen Festgelände. Nach dem das Fest so eingeläutet worden ist, treten fünf Musikgruppen bis zur Feuershow um 22 Uhr auf. Dann geht es weiter mit Musik und Festbetrieb auf dem ganzen Areal bis 4 Uhr, heisst es im Programm.

Am Samstag geht das Rebblüetefäscht ab 10 Uhr mit vollem Programm los, darunter eine Weiningen-Rundfahrt im Oldtimer-Postauto und am Abend die Feuershow wieder bis in den Morgen um 4 Uhr. Am Sonntag beginnt es schon um 8 Uhr mit Sunntigszmorgä mit Kafi und um 10.15 Uhr folgt ein Ökumenischer Rebberg-Gottesdienst begleitet von der Kreismusik Limmattal. Nach dem vollen Tagesprogramm tritt um 18 Uhr die  Swiss Jungle Drummers Steelband auf und um 20 Uhr ist Festschluss.

Etwa hundert Tage nach dem Fäscht geht es dann zum Wümmet, wobei sich bei der Weinlese dann die Festteilnehmenden wieder treffen können, heisst es in der Einladung. gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki