Universität St.Gallen verteidigt Platz 1

13. September 2021 12:22

St.Gallen - Die „Financial Times“ kürt das Studienprogramm Master in Strategy and International Management der Universität St.Gallen zur weltweit besten Management-Ausbildung. Damit nimmt sie bereits im elften Jahr in Folge den Spitzenplatz ein.

Die „Financial Times“ hat das Studienprogramm Master in Strategy and International Management (SIM-HSG) der Universität St.Gallen (HSG) zur weltweit besten Management-Ausbildung gekürt. Das gibt die HSG in einer Medienmitteilung bekannt.

In ihrer am Montag veröffentlichten diesjährigen Rangliste hat die britische Tageszeitung diesem HSG-Programm bereits zum elften Mal in Serie den Spitzenplatz zuerkannt. Auf Platz 2 liegt das Management-Masterprogramm der HEC Paris. Platz 3 hat die Smurfit Business School des University College Dublin inne.

„Managementausbildung ist ein wirksames Mittel, um grundlegende Veränderungen herbeizuführen, den Fortschritt in Organisationen voranzutreiben und zum Wohlergehen der Menschheit und unseres Planeten beizutragen“, wird Omid Aschari, geschäftsführender Direktor des SIM-HSG, in der Mitteilung zitiert.

Die „Financial Times“ hatte insgesamt 100 internationale Hochschulen und Universitäten miteinander verglichen, die Masterstudiengänge in Management anbieten. Dabei berücksichtigte sie Kriterien wie die Qualität des Lehrkörpers, internationale Mobilität, erreichte Ziele und Anteil der Studentinnen. Wie es in der Mitteilung heisst, sei die Untersuchung von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen auf Universitätsebene „seit Langem einer der Massstäbe für akademische Exzellenz weltweit“. mm

Mehr zu Wettbewerbsfähigkeit

Aktuelles im Firmenwiki