UN Habitat stellt erste nachhaltige schwimmende Stadt vor

17. Mai 2022 14:16

Busan - Der weltweit erste Prototyp einer nachhaltigen schwimmenden Stadt ist jetzt vorgestellt worden. Der von UN-Habitat, der Stadt Busan in Südkorea und dem Blue-Tech-Unternehmen OCEANIX entwickelte Entwurf soll bahnbrechende Technologien für vom Klimawandel bedrohte Küstenstädte aufzeigen.

Insgesamt 90 Prozent der weltweiten Megastädte sind durch den steigenden Meeresspiegel gefährdet. Jetzt haben UN-Habitat, die Stadt Busan und das Blue-Tech-Unternehmen OCEANIX den Entwurf für den weltweit ersten Prototyp einer nachhaltigen schwimmenden Stadt vorgestellt. OCEANIX Busan zielt darauf ab, eine bahnbrechende Technologie für Küstenstädte bereitzustellen, die aufgrund klimatischer Bedrohungen mit Landmangel zu kämpfen haben, heisst es in einer Mitteilung.

Es ist der weltweit erste Prototyp einer nachhaltigen schwimmenden Stadt. Ausgearbeitet wurde er durch Designer, Ingenieure und Nachhaltigkeitsexperten unter der Leitung des New Yorker Unternehmens OCEANIX. Er wurde beim zweiten Runden Tisch der UNO über nachhaltige schwimmende Städte vorgestellt. „Wir haben uns mit UN-Habitat und OCEANIX zusammengetan, um diese kühne Idee als erste zu entwerfen und auszubauen, weil unsere gemeinsame Zukunft angesichts des Meeresspiegelanstiegs auf dem Spiel steht“, wird Busans Bürgermeister Park Heong-joon in der Erklärung zitiert.  

OCEANIX Busan umfasst 6,3 Hektar modulare Wohnviertel auf miteinander verbundenen Plattformen mit Bereichen für Wohnen, Forschung und Unterkunft sowie weitere Nutzungen. Die schwimmenden Plattformen sind über Brücken mit dem Festland verbunden und verfügen über Systeme zur Abfallvermeidung, Wasserkreislauf, Ernährung, Mobilität und Regeneration von Räumen an den Küsten. Die miteinander verbundenen Systeme werden die benötigte Energie zu 100 Prozent vor Ort erzeugen, durch schwimmende und auf den Dächern installierte Photovoltaikanlagen, heisst es in der Mitteilung. Die schwimmende Stadt wird mit drei Plattformen beginnen, kann aber auf mehr als 20 anwachsen.

„Wir sind jetzt dabei, OCEANIX Busan zu realisieren und zu zeigen, dass schwimmende Infrastrukturen neues Land für Küstenstädte schaffen können, die nach nachhaltigen Möglichkeiten suchen, sich auf das Meer auszudehnen und sich gleichzeitig dem Anstieg des Meeresspiegels anzupassen“, wird der CEO von OCEANIX, Philipp Hofmann, in der Mitteilung zitiert. em

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki