Ticketcorner und Starticket spannen zusammen

31. Oktober 2016 15:53

Zürich - Ticketcorner und Starticket wollen künftig gemeinsam am Markt auftreten. Dazu gründen die Ticketcorner Holding und Tamedia die Schweizer Ticketing-Gruppe. Sie reagieren damit auf den immer intensiveren Wettbewerb.

Ticketcorner und Starticket sollen nach dem Willen ihrer Eigentümer in einem neuen Unternehmen zusammengelegt werden. Die Ticketcorner Holding, die je hälftig von Ringier und der deutschen CTS Eventim gehalten werden, und die Starticket-Mutter Tamedia haben laut einer Mitteilung die Gründung einer neuen Gesellschaft vereinbart. Tamedia wird an der neuen Schweizer Ticketing-Gruppe 25 Prozent halten, Ticketcorner die übrigen 75 Prozent.

Die Partner begründen den Zusammenschluss mit einem immer intensiveren Wettbewerb durch internationale Wettbewerber, mit der technologischen Entwicklung und der zunehmenden Bedeutung des Direktverkaufs. „Die Digitalisierung, neue Technologien und Vertriebssysteme verändern auch diesen Markt radikal“, wird Ringier-Chef Marc Walder in der Mitteilung zitiert. Und: wird CTS Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg: „Mit dem Zusammenschluss von Ticketcorner und Starticket erreicht das Veranstaltungsticketing in der Schweiz eine neue Dimension, bei der sich zum Nutzen von Veranstaltern und Ticketkäufern vielfältige Synergien ergeben.“ Tamedia-Chef Christoph Tonini verspricht den Veranstaltungskunden mehr Reichweite und den Ticketkunden ein grösseres Veranstaltungsangebot.

Der Zusammenschluss muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Der Vollzug ist für die erste Hälfte 2017 geplant. stk

Mehr zu Handel

Aktuelles im Firmenwiki